29.06.12 16:10 Uhr
 225
 

Brandenburg: Hund reißt sieben Jahre altem Mädchen Ohrstück ab

Im brandenburgischen Ketzin ist es zu einem tragischen Unfall gekommen, als ein sieben Jahre altes Mädchen mit dem Hund ihrer Großeltern spielte.

Der Bordercollie biss plötzlich zu und riss dem Kind ein Stück vom Ohr ab. Die Großeltern reagierten geistesgegenwärtig und konnten das Stück sichern.

Das Mädchen wurde per Hubschrauber in eine Klinik gebracht, wo man versucht hat, das Ohrstück wieder anzunähen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Hund, Stück, Ohr, Großeltern
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)
London: Vor dem Parlament ist es zu Schüssen gekommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2012 16:18 Uhr von Juin2k22
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Mein Hund tut nix"

Der dümmste spruch von allen.
Ich habe selbste einen Hund der aufs Wort gehorcht.
Aber selbst bei dem Hund würde ich niemals sowas sagen, weil man kann nie wissen was das Tier gerade denkt. So wie hier eben auch

Tja mal wieder ein Hund der ein Kind angreift.
Leider Traurig....

Hoffen wir das es dem Mädchen bald wieder besser geht.

[ nachträglich editiert von Juin2k22 ]
Kommentar ansehen
29.06.2012 16:18 Uhr von Seravan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bordercollie: sieht anders aus.

so z.b. http://www.hunde.de/...


[ nachträglich editiert von Seravan ]
Kommentar ansehen
29.06.2012 17:31 Uhr von F.Steinegger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auf dem Bild: Auf dem Bild oben, das ist kein Bordercollie.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?