29.06.12 15:55 Uhr
 349
 

Windows 8: Storage Spaces verändern die Art der Speicheransprache

Demnächst erscheint das Server-Betriebssystem "Windows Server 2012" sowie das Client-Betriebssystem "Windows 8". Mittlerweile wird immer klarer: Die Ansprache des Speichers verändert sich erstmals seit der Einführung des PCs gravierend.

Anwender sind es bisher gewöhnt, einzelne Festplatte bzw. Partitionen anzusprechen. Doch mit den neuen Betriebssystemversionen verankert Microsoft die Speichervirtualisierung direkt im Betriebssystem. Dateien werden hierbei in einem Speicher-Pool abgespeichert.

Die neuen "Storage Spaces" werden über ein grafisches Interface sowie über das bekannte Powershell-Tool verwaltet. Die neue Technologie hat zum Beispiel den Vorteil, dass Daten von ausgefallenen Festplatten automatisch vom Betriebssystem auf andere vorhandene Festplatten gerettet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Justus5
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Windows 8, NAS, SAN
Quelle: www.speicherguide.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?