29.06.12 13:50 Uhr
 383
 

Straßenschilder werden in Berlin auf bürokratische Weise verwaltet

Die Verkehrsschilder werden in Berlin und Spandau durch eine sehr bürokratische Entscheidungsstruktur verwaltet.

Die Schilder werden von Mitarbeitern der Straßenverkehrsbehörde gestrichen und zugeordnet und vom Tiefbauamt aufgebaut. Eine unübersichtliche Ämteraufteilung.

Nach Schätzungen des ADAC sind in Berlin daher mehr als 250.000 Schilder unnötig. Ob die Schilder den Straßenverkehr stark beeinflussen, ist auch nicht erwiesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MeinSpandau
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Straße, Schild, Weise, Bürokratie
Quelle: www.mein-spandau.info

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben
Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2012 14:15 Uhr von artefaktum
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Auf bürokratische Weise verwaltet? Es kann keine Verwaltung geben, die unbürokratisch ist. Das liegt in der Natur der Sache. Das ist in Privatunternehmen auch nicht anders.
Kommentar ansehen
29.06.2012 15:18 Uhr von iq315
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechte News: "Die Verkehrsschilder werden in Berlin und Spandau durch eine sehr bürokratische Entscheidungsstruktur verwaltet."

Verkehrsschilder werden nicht nur "in Berlin und Spandau" (Spandau ist ein Stadtteil von Berlin, das nur mal am Rande) bürokratisch verwaltet, sondern überall.

"Die Schilder werden von Mitarbeitern der Straßenverkehrsbehörde gestrichen und zugeordnet und vom Tiefbauamt aufgebaut. Eine unübersichtliche Ämteraufteilung."

Die Behörde entscheidet, das Tiefbauamt baut sie auf oder ab. Dafür sind sie auch da, jeder hat seine Aufgabe. Ist eigentlich ganz übersichtlich. "Eine unübersichtliche Ämteraufteilung" klingt daher falsch und ist übrigens kein vollständiger Satz.

"Nach Schätzungen des ADAC sind in Berlin daher mehr als 250.000 Schilder unnötig. Ob die Schilder den Straßenverkehr stark beeinflussen, ist auch nicht erwiesen."

Die Schilder sind also daher unnötig, weil bei deren Installation die beiden o.g. Ämter eine Aufgabenteilung haben? Klingt schwachsinnig. Und dass es nicht erwiesen sei, ob Strassenschilder den Strassenverkehr beeinflussen, wage ich jetzt auch mal zu bezweifeln.

Und was ist das überhaupt für eine Quelle?

1 Stern.

Edit: Ach ich seh grade: Autor = Quelle, also reine Werbung.

[ nachträglich editiert von iq315 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?