29.06.12 13:15 Uhr
 258
 

Virtuelle Fatwa: Iran kreiiert Computerspiel zur Tötung Salman Rushdies

Auf dem Schriftsteller Salman Rushdie liegt wegen angeblicher Blasphemie seines Romans "Die satanischen Verse" eine Fatwa.

Diese Mordandrohung kann nun in einem iranischen Computerspiel virtuell erfüllt werden.

Das makabere Spiel wurde auf der Computerspielmesse "International Computer Games Expo" in Teheran vorgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Iran, Computerspiel, Tötung, Fatwa, Salman Rushdie
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2012 16:25 Uhr von Testboy007
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
da fiel mir nur eines ein: Schmeisst Hirn vom Himmel...
Kommentar ansehen
04.07.2012 00:19 Uhr von Patreo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Ben: Bei Red Dawn von John Milius meinst du sicher Soldaten aus Russland, Cuba und Nicaragua.
Desweiteren ist Milius übrigens auch derjenige, der den Script für Apocalypse Now gemacht hat einem DER Antikriegsfilme.
Der Film mag stark überzeichnet sein ist jedoch in seiner Polemik wenig ernst zu nehmen und hat andere Kritikpunkte als irgendeinen Rassismus (Sozialdarwinismus, Rachegelüste, Naturverbundenheit etc.)

[ nachträglich editiert von Patreo ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?