29.06.12 13:02 Uhr
 5.207
 

Fußball-EM: Michael Ballack tritt nach und kritisiert Joachim Löws Taktik

Der ehemalige Kapitän der deutschen Nationalmannschaft Michael Ballack arbeitet derzeit als TV-Experte beim US-Sender ESPN und gab dort seine Einschätzung zum verlorenen Halbfinale der Deutschen ab.

Dabei konnte es sich Ballack, der vom Trainer Joachim Löw ausgemustert wurde, nicht verkneifen, ein wenig nachzutreten.

Ballack sieht die Schuld am Ausscheiden allein bei Löw: "Ich denke, es wird Fragen geben über ihn (Löw) und seine Entscheidungen, sein Coaching und seine Wechsel während dieses Turniers."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Kritik, Michael Ballack, Joachim Löw, Fußball-EM, Taktik
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Joachim Löw bedauert Umgang mit Michael Ballack
Michael Ballack ätzt gegen deutsche Fußballnationalmannschaft
Fußball: Michael Ballack kann sich Bundesliga-Rückkehr "als Manager" vorstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2012 13:29 Uhr von Kamimaze
 
+9 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.06.2012 13:47 Uhr von Andreas-Kiel
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
Wo ist der Unterschied zwischen "Nachtreten" und: berechtigter Kritik?

Ich denke, vom Prinzip hat er schon Recht. Bei den anderen Spielen hatte Löw eine gute Nase, diesmal war seine Aufstellung definitiv nicht gut, was er ja mit mehreren Wechseln zur Halbzeit korrigieren wollte, was aber ja zu spät war.

Allerdings, jeder macht Fehler und auch Löv hat das Recht dazu.
Kommentar ansehen
29.06.2012 14:06 Uhr von sicness66
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist kein Nachtreten: Das ist eine Meinung, die er als Experte bei ESPN vertritt. Meine Güte...
Kommentar ansehen
29.06.2012 14:10 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Andreas-Kiel: Kann dir nur voll und ganz zustimmen...hier liegt ein Großteil der "Schuld" bei Löw kann halt nich immer passen.
Was mir aber eigentlich nur missfällt ist die Behandlung von Gomez, Schweini und Podolski. Der eine nich fit, die anderen nicht gut. Die werden so langsam ein wenig überbewertet, finde ich...
Kommentar ansehen
29.06.2012 14:18 Uhr von saber_
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
gestern abend kann man eigentlich voll und ganz auf loews kappe schreiben...

meistens gehen seine taktiken auf, gestern eben nicht... passiert eben!

@derSchmu2.0

muss ich dir voll und ganz zustimmen... gomez zeigt seine "staerke" nur gegen schwache teams, schweini weiss fuer einen "chef auf dem platz" ganz gut von der bildflaeche zu verschwinden... und poldi ist nur gut wenn er grad nen hammersuper tag erwischt...


glaub deutschlands "b mannschaft" haette gestern bei weitem besser gespielt... also mit kroos fuer schweini, klose fuer gomez, goetze fuer poldi, reuss fuer kroos ....
Kommentar ansehen
29.06.2012 14:26 Uhr von Hase25
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
zu Ballack: Kritik austeilen kann jeder, aber als wir 2006 gegen Italien im Halbfinale standen, haben wir auch gegen Italien verloren und er (Ballack) konnte es als Spieler auch net verhindern. Soll sich erstmal an seine eigene Nase fassen.
Kommentar ansehen
29.06.2012 14:36 Uhr von Blubbermax
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ja, genau Treibt Loew die Straße des 17. Juni hinunter und Nagelt ihn an der Siegessäule ans Kreuz...

Wir haben bis hierhin ein gutes Turnier gespielt, die Quali mit voller Punktzahl hinter uns gelassen und die Todesgruppe mit 9 Punkten "überlebt" und die Griechen von der Akropolis geschossen. Ja verdammt, wir haben ein Spiel verloren, das soll aber durchaus mal vorkommen. Ist aber kein Grund jetzt mit dem Finger auf jemanden zu Zeigen und zu sagen; Du allein bist Schuld!

Mund abputzen und nach vorne Schauen. Nach der EM ist vor der WM!
Kommentar ansehen
29.06.2012 15:30 Uhr von m.a.i.s.
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ballack: ist halt auch nur ein Mensch und viele, denen eine solche "Chance" geboten wird reagieren in gleicher Weise.

Ob das ein reifes Verhalten ist, darf man bezweifeln aber es ist halt menschlich.

Abgesehen davon ist er ja nicht der einzige sogenannte "Experte", der jetzt an Löw herumkritisiert.

Ich finde es immer Klasse, wenn die Kameraden jetzt alle hervorgekrochen kommen und jetzt im Nachhinein alles besser gemacht hätten als der Bundestrainer.

[ nachträglich editiert von m.a.i.s. ]
Kommentar ansehen
29.06.2012 15:59 Uhr von rolf.w
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@_saber: "also mit kroos fuer schweini, klose fuer gomez, goetze fuer poldi, reuss fuer kroos .... "

Also die Konstellation stelle ich mir aber sehr interessant vor. Mit max. 10 Spielern auf dem Feld zu starten, denn Kroos ist doppelt, den müssen wir abziehen. :-)
Kommentar ansehen
29.06.2012 16:08 Uhr von rolf.w
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@m.a.i.s. "Abgesehen davon ist er ja nicht der einzige sogenannte "Experte", der jetzt an Löw herumkritisiert. "

Nein, natürlich nicht. Aber es gibt für diese "Experten" nur 3 Möglichkeiten, auf die teilweise unintelligenten Fragen der Journalisten zu Antworten. Entweder pro Manschaft-contra Trainer, pro Trainer-Kontra Mannschaft oder den Mund zu halten. Bei letzterem wäre der "Experte" schneller weg als er gucken kann. Und ansonsten macht man es sich einfach nach einem Spiel so zu tun, als wusste man vorher schon, wie es kommen wird. Da schießt man sich lieber auf ein Feindbild ein als auf 11.
Das Spiel wird auf dem Platz und nicht auf der Trainerbank entschieden. Es hat mit Können und auch Glück zu tun. Wenn man stolpert und den Ball verliert oder vergisst wen man eigentlich decken soll oder gar vergisst, dass man als Angegriffener zwischen dem eigenen Tor und dem Angreifer gehört, dann verliert man so ein Spiel.
Kommentar ansehen
29.06.2012 16:42 Uhr von TheInfamousGerman
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Mit: Klose und Reus wären wir jetzt im Finale.
Kommentar ansehen
29.06.2012 16:53 Uhr von WenzelKollross
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Michael Ballack tritt nach: Hätte er mal richtig Fußball gespielt und nicht nur davon geredet wäre er ja auch ein guter Spieler mit Titeln geworden. So hat`s halt nur zu einem Experten in einem US TV Sender gereicht. Weil die Amis so viel von Fußball verstehen.
Kommentar ansehen
29.06.2012 17:28 Uhr von Prachtmops
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
boing joa, man brauch eigentlich nur die möchtegern stars aufzählen, die lieber hätten zuhause bleiben sollen: gomez, podolski, und schweinsteiger... diese flaschen passen einfach nicht ins deutsche team... eher in die 3.liga
allen voran gomez und löw gleich hinterher, denn wie kann man so selten dämlich sein, einen gomez der sich nachweislich niemals bewegt, gegen italien auflaufen zu lassen?

hat der löw da kohle von der mafia bekommen, damit der so ne dumme aufstellung macht oder was?
die aufstellung entzieht sich mir jeder logik... einfach nur grauenhaft dumm von löw... grauenhaft!
Kommentar ansehen
29.06.2012 21:42 Uhr von Devils_Eye
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Löw sollte zurücktreten: und Klopp sollte kommen.

Ehrlich, zur Zeit hat der BVB die Talentiertesten Spieler Deutschlands, aber Nein. Löw muss ja wieder Prestige spielen lassen. Die sind ja vom FC Bayern. Kein Wunder warum wir seit Jahren nichts mehr gewinnen.

Die Spieler vom BVB haben vllt keine internationale Erfahrung was das angeht, aber sind besser als Spieler des FC Bayern.

Wenn ich mir alle Spiele nochmal angucke, war das Griechenland, das beste von allen. Warum? Weil Löw da endlich drei Bockmist Spieler von Bayern rausgenommen und drei von Dortmund bzw einen von Lazio Rom reingeholt hat. Noch ein gutes Beispiel ist Boateng als Bender für ihn rain kam, hat Bender ein Tor gemacht, er war mit ganz vorne und wo war Boateng die ganze Zeit?

In allen andern Spielen haben die sich so abgekämpft und den Chancentod gezeigt.

WARUM? Warum hat Löw beim Spiel gegen Italien sich wieder den Chancentod reingeholt wie in den Spielen ausser Griechenland?

Naja lasst weiter die Looser Bayern spielen und ihr werdet die nächsten weiteren 16 Jahre keinen Titel holen.

Wie alle anderen übrigens auch:
Frankreich mit Ribery
Niederlande mit Robben
Kroatien Danijel Pranjic und Ivica Olic
Die Ukraine mit Anatolij Tymoschtschuk.

Na fällt euch was auf?

[ nachträglich editiert von Devils_Eye ]
Kommentar ansehen
30.06.2012 09:42 Uhr von Maku28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genauuuuuu: hahaha einige Kommentare sind einfach nur göttlich. Allem vorran Devils_Eye xD
Nur ein Punkt weil ich nicht anfangen will zu diskutieren. Wer war bester Mann bei den Franzosen ?! Achja der Bayernloser. Robben spielte sehr auffällig , ihm fehlte nur Glück. Olic war garnicht im Kader der Kroaten.
Mit welcher Mannschaft haben wir die Vorrunden bravorös bestanden und auch die Gruppe B ungeschlagen beendet ? Und die Griechen waren ein 2. klassiger Gegner, kein Maßstab für ein gutes Spiel.
Schluckt eure Enttäuschung mal kurz runter und denkt ein paar Spiele zurück. Ihr tut gerade so als wären wir vernichtend untergegangen.
Sicher hat die Mannschaft einmal schlecht gespielt und ich bin auch enttäuscht, dass der Herr Löw es mit solchen Spielern einfach nicht schafft einen Titel zu holen. Aber nun die ganze Mannschaft umzubauen, bzw. dieses "Bayern-loser" Geblubber ist einfach nur lächerlich.
Es kommen im Moment immer noch viele gute junge Talente aus den U-Mannschaften nach und in 2 Jahren wird es definitiv auch einige Veränderungen gegeben haben.
Im übrigen halte ich die Aussage "wir haben gut gearbeitet und viele Teams in den letzen Jahren überholt" für völligen Mist. wir waren schon 2006 und 2010 im Halbfinale einer Weltmeisterschaft und 2008 im Finale der EM. Deutschland war schon immer sehr stark und der DFB tut nun so, als wäre das erst in den letzten paar Jahren durch LöW,Bierhoff und Co. geschehen?! Augenwischerei !
Das Team wurde unter Klinsmann 2006 3. bei der WM .. dann kam Löw. Wir sind nicht besser geworden, wir sind stehengeblieben !
Kommentar ansehen
30.06.2012 09:58 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manchmal versteh ich Fussball nicht mehr: denn wir haben hier zuhause in lockerer Runde schon vorher gesagt "Mensch, auf den Schwarzen mit dem Zopf übern Kopf" muss man verdammt aufpassen. Und wir sind keine hochheiligen Fussballexperten.

Und ich denke mal auch die Spieler und Löw haben das gewusst. Sie haben es nicht getan - Pech und selber schuld, Der "Schwarze mit dem Zopf übern Kopf" hat es denen 2 x gezeigt. Gab es nicht mal den Begriff Manndecker? Aber sich jetzt hinzustellen und mit dem Finger auf Jogi zu zeigen ist ja sowas von billig. Als wenn die Spieler alles Marionetten sind und nicht selber denken können. Manche hören sich an als wenn Jogi der einzige Spieler war.

Die Mannschaft hat es verbockt, sie haben verloren. Punkt
Wozu jetzt dieses ewige Nachtreten, Besserwissen, Fingerzeigen.
Kommentar ansehen
30.06.2012 10:54 Uhr von Hasi68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hasi: Wir sind nicht auf einer Modenschau bei Löw,wir wollen Pokale haben, immer nur dumme sprüche von Löw,das ist schlafwagen fussball bis ins Halbfinal war nur Glück,wir brauchen ein trainer der was erreichen will
Kommentar ansehen
30.06.2012 23:08 Uhr von 4ZN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man hat schon in den Spielen zuvor gesehen wer gute Leistungen bringt und wer schwächelt. Schweinsteiger, Podolski und Müller haben definitiv nicht die Leistung gebracht, die man von ihnen sonst erwartet.

Es ist doch absolut berechtigt da Kritik zu üben. Es ist unverständlich warum Löw weiter an diesen Spielern festgehalten hat. In der Nationalmannschaft sollte eben nach dem Leistungsprinzip aufgestellt werden.

In Vorfeld und während der EM wurde immer wieder betont, dass Deutschland wohl die stärkste Bank im Turnier hat. Es war also nicht so als hätte man die schwächelnden Spieler aufstellen müssen. Das Griechenland-Spiel hat gezeigt, dass Spieler quasi 1:1 austauschbar sind.

Das muss man Löw einfach ankreiden, bedeutet aber nicht, dass man ihn gleich rauswerfen sollte. Er kann sicherlich aus seinen Fehlern lernen und macht es in Zukunft anders; wenn nicht, dann ist nach 2014 ende für ihn, das ist doch logisch.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Joachim Löw bedauert Umgang mit Michael Ballack
Michael Ballack ätzt gegen deutsche Fußballnationalmannschaft
Fußball: Michael Ballack kann sich Bundesliga-Rückkehr "als Manager" vorstellen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?