29.06.12 12:56 Uhr
 186
 

Neue CDU-Kumpels: Innenminister posiert mit Politpraktikant Bushido

Ein Twitter-Foto mit dem Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich, der mit Rapper Bushido während eines CDU-Sommerfestes posiert, sorgt derzeit für Aufregung.

Sowohl die Opposition, als auch die Polizeigewerkschaft ist empört über diese kumpelhafte Verbrüderung: Bushido sei negativ als "Juden- und Schwulenverachter" aufgefallen.

Bushido selbst ist momentan auch Teil der CDU, denn er absolviert für seine geplante Politikkarriere ein Praktikum bei der Partei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Foto, CDU, Innenminister, Bushido, Kumpel
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz-Hype: Immer mehr junge Menschen wollen SPD wählen
SPD-Fraktionschef in Cloppenburg tritt wegen Betrugsverdachts zurück
Türkische Gemeinde in Deutschland startet Kampagne gegen Referendum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2012 13:02 Uhr von Allmightyrandom
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Yes: Bushido und die CDU...

Da haben sich ja zwei gefunden... warum gerade CDU?!
Kommentar ansehen
29.06.2012 13:11 Uhr von General_Strike
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Schwule haben in Grosstädten nichts mehr zu suchen: Sie sollten besser aufs Land ziehen, falls ihnen ihr Leben lieb ist. Bushidos Ansichten sind in seinem kulturellen Umfeld mittlerweile Mainstream und wenn der Innenminister ihn dabei unterstützt, sehe ich schwarz für Schwule.

In Berlin dürfte es noch deutlich schlimmer sein als in Hamburg:

Die Schwulenszene Hamburgs leidet sehr unter der Intoleranz traditionell orientierter Einwanderer. Es kommt immer mehr zur Verdrängung aus der Innenstadt: "In ehemals schwulen Läden sind heute anatolische Teestuben"

http://www.welt.de/...

Multi-Kulti geht nicht mit Gruppen, die nicht zusammen passen. Auch Domian (Köln) hat sich kürzlich darüber beklagt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?