29.06.12 12:11 Uhr
 726
 

England: Komapatient verlangt nach Aufwachen als erstes nach KFC-Burger

Ein englischer Patient fiel nach einer Lebertransplantation für acht Tage in ein Koma und seine Familie zitterte um sein Leben.

Als er plötzlich wieder erwachte, galten seine ersten Worte nicht der Familie, sondern er verlangte nach einem Burger der Fast-Food-Kette Kentucky Fried Chicken. Der Mann kann sich heute diesen Wunsch nicht erklären, da er normalerweise nicht viel Fast Food ist.

Der Mann verständigte sich nach dem Erwachen aus dem Koma per iPad mit seiner Familie, die ihm den Burger zwar brachte, aber der Patient war noch zu schwach ihn auch zu essen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: England, Patient, Koma, Burger
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Burger King verkauft jetzt Zahnpasta mit Burger-Geschmack
Madeira: Missratene Skulptur von Cristiano Ronaldo sorgt für Häme
USA: Truthahn kollidiert mit Auto und durchschlägt die Windschutzscheibe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2012 16:21 Uhr von Raskolnikow
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: "Der Mann kann sich heute diesen Wunsch nicht erklären, da er normalerweise nicht viel Fast Food ist"

Kann ich verstehen, ich bin auch nicht so viel Fast Food... News dieser rhetorischen Qualität (gilt für gesamte News, nicht nur für den Beispielsatz) sollten wirklich gesperrt werden.
Kommentar ansehen
02.07.2012 08:49 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@franz.g Ein Plus von mir von einem deiner Kommentare, wo wir beide gleicher Meinung sind.

Und ich denke nicht, dass der wenig Fastfood isst, denn gerade in solchen Phasen, redet man doch von dem, was einem am nächsten liegt. Ich würde nach meiner Frau verlangen, ein anderer vielleicht nach einem Auto fragen und dieser hier verlangt nach Fastfood.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit
Hessen: Geld für gute Noten - 44-Jähriger soll Abiturzeugnisse gefälscht haben
Freiburg: Schon wieder ein Treppentreter - 18-Jähriger attackiert zwei Männer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?