29.06.12 11:56 Uhr
 459
 

Ingolstadt: Bobbycar-Fahrer (2) fuhr an Tankstelle

Überrascht waren wohl die Mitarbeiter der Tankstelle in Ingolstadt, als ein Dreikäsehoch mit seinem Bobbycar zum Tanken vorfuhr. Der Zweijährige war mit seinem rotfarbenen Gefährt von Zuhause ausgerissen und legte an der Tankstelle einen Stopp ein.

Ihn beeindruckten dort die vielen Autos, wie es später im Polizeibericht hieß. Kurze Zeit danach traf die alarmierte Polizei ein. Seinen Namen wollte oder konnte der Junge den Gesetzeshütern jedoch nicht preisgeben.

Glücklicherweise war die Mutter des jungen "Autofahrers" dann zur Stelle, die den Sohn vermisst hatte. Was er nun tanken wollte, Super oder Diesel, ging aus dem Bericht nicht hervor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fahrer, Tankstelle, Ingolstadt, Bobbycar
Quelle: www.donaukurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Shanghai: 80-jährige wirft Glücksmünzen gegen Unglück in Flugzeugtriebwerk
Ortwang: Bauer rächt sich an Badegästen und überschüttet diese mit Gülle
USA: Flugpassagier hatte lebenden Riesenhummer im Gepäck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2012 11:56 Uhr von LuckyBull
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Im Radio war heute Morgen zu hören, dass ihn die Tankstellen-Mitarbeiterin gefragt hatte, ob er Diesel oder Super wolle. Er gab an "Super"...
Kommentar ansehen
29.06.2012 17:58 Uhr von Strassenmeister
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Einmal Ölkontrolle und Luftdruck prüfen,bitte!
Kommentar ansehen
02.07.2012 08:53 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der 2 jährige war von den vielen Autos beeindruckt. Wie kann man ein 2 jähriges Kind auf der offenen Straße mit einem Bobbycar fahren lassen, oder wenn es im Hof rumgefahren ist, warum kommt das Kind dann auf die Straße.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?