29.06.12 11:47 Uhr
 52
 

Russlands Oberhaus-Chefin: keine politische Krise in Russland

Russland befindet sich nicht in einer politischen Krise - das ist die Meinung der Oberhaus-Chefin Valentina Matwijenko. Auf die Massenproteste in Moskau und anderen Städten angesprochen, winkt sie ab. Sie beurteilt diese lediglich als Ausdruck eines politischen und gesellschaftlichen Dialogs.

"Worin besteht hier die politische Krise? Darin, dass die Menschen auf die Straße gehen und ihren Standpunkt äußern?", so Matwijenko. Das verschärfte Kundgebungsgesetz vom 6. Juni betrachtet sie nicht als Verbot von Kundgebungen, sondern appelliert an das nötige Verantwortungsbewusstsein.

Eine Krise entsteht laut Matwijenko erst, sobald der Machtapparat der Bevölkerung kein Gehör mehr schenke. Dies jedoch sei in Russland keineswegs der Fall. Immerhin, so Matwijenko, habe der Staat in den vergangenen Monaten Reformwillen gezeigt und "Reihe von überaus ernsthaften Dokumenten" angenommen.


WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Krise, Absage, Oberhaus
Quelle: de.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben
GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder
Britischer Außenminister plant Bau einer Brücke zu europäischem Festland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?