29.06.12 11:23 Uhr
 4.062
 

Syrien: Archäologe entdeckt mysteriöse 10.000 Jahre alte Ruinen in der Wüste

In der syrischen Wüste fand der Archäologe Robert Mason 2009 eine mysteriöse Stadt, die älter als die Pyramiden ist. Sie wurde auf ein Alter von bis zu 10.000 Jahren datiert.

Er fand Teile von Steinwerkzeugen, Steinkreise und Hinweise auf Gräber. Diese befinden sich in der Nähe des alten Klosters von Deir Mar Musa, welches im 4. oder 5. Jahrhundert erbaut wurde. Das gefundene Werkzeug könnte aus der Jungsteinzeit oder aus der frühen Bronzezeit stammen.

Mason nannte die Steinformationen "Syriens Stonehenge". Durch politische Unruhen in der Region konnte das Rätsel um die mysteriöse Ruine noch nicht gelöst werden. Mason ist der Meinung, er könne unter dem Altar des Klosters einen Zugang zu den unterirdischen Gräbern finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Syrien, Entdeckung, Wüste, Archäologe, Ruine
Quelle: www.foxnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2012 12:10 Uhr von Syrok
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
genau das sind solche sachen wo ich nur sagen kann:
SOWAS macht die welt interessant, sowas wollen menschen vlt auch mal anschauen. aber wer fährt den schon in kriegsgebiet um sich kulturell zu bereichern wenn er um sein leben bangen muss.
ich bin echt kein "weltfrieden" fanatiker, aber es wäre wirklich schön wenn man auch mal in diesen teil der welt reisen könnte ohne das 10, 100 oder 1000km neben einem kriege sind...

Hoffen wir das die ruinen das überleben falls es da unten zu mehr als nur truppenbewegung kommt .. wäre echt schade drum
Kommentar ansehen
29.06.2012 12:41 Uhr von jayjay2222
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Syrok: "aber wer fährt den schon in kriegsgebiet um sich kulturell zu bereichern wenn er um sein leben bangen muss."

Wenn Du an Archäologie interessiert bist, dann wirst Du auch Reisegebiete finden die interessant sein können und nicht von Kriegen betroffen sind. Der Naher Osten ist nun mal seit eh und je ein Krisengebiet. Damit muss man sich abfinden. Kannst ja mal hier schauen. Da ist besimmt auch für dich interessante Reiseziele die nicht von Kriegen betroffen sind.

http://www.archaeologie-online.de/...

"ich bin echt kein "weltfrieden" fanatiker, aber es wäre wirklich schön wenn man auch mal in diesen teil der welt reisen könnte ohne das 10, 100 oder 1000km neben einem kriege sind"

Schade das Du keine "Weltfrieden-Fanatiker" bist. Wenn jeder etwas dieser Art von Fanatik in sich hätte, würdest Du wohl deine Reise antreten können^^

[ nachträglich editiert von jayjay2222 ]
Kommentar ansehen
29.06.2012 14:41 Uhr von jdfpoeh
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wow: Von wegen man kann nichts mehr auf der Erde entdecken ^^

Muss das klasse gewesen sein diese Ruine als Erstes seit einer langen Zeit zu betrachten. Da hört sich Archäologe gleich wieder nach einem Traumberuf an
Kommentar ansehen
29.06.2012 14:44 Uhr von alter.mann
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"mysteriös": scheint DAS neue schlagwort auf sn zu sein.

vermutlich ist der grund dafür im mangelnden wortschatz der mysteriösen "reporter" zu suchen...
Kommentar ansehen
29.06.2012 15:31 Uhr von Findolfin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@alter.mann: Ist mir bisher noch gar nicht aufgefallen. Aber jetzt wo du´s sagst! Äusserst mysteriös.....
Kommentar ansehen
29.06.2012 15:35 Uhr von sooma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Bild zeigt allerdings nicht die "neu" entdeckten Ruinen, sondern das Kloster Deir Mar Musa.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
29.06.2012 15:40 Uhr von roger18
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
die Geschichte: Syriens ist 10000 Jahre alt und wenn nicht sogar älter
Kommentar ansehen
29.06.2012 20:07 Uhr von Renshy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
cool, in türkei wurde ja auch so ein 10k altes ding gefunden und nun im deren nachbarland.... hoffentlich bekriegen nicht grad die beiden länder sich.... so was altes darf man nich vernichten, egal was deren glaube sagt
Kommentar ansehen
30.06.2012 10:23 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr seid alle doof: das war doch schon 2009 - warum jetzt von Kriegsgebiert und Truppenbewegungen schreiben?

Ich würd mal sagen: erst lesen lernen, dann denken, dann antworten
Kommentar ansehen
04.07.2012 14:08 Uhr von Nightvision
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
archäologietourismus: das schlimmste was solchen funden passieren kann sind archäologietouristen, die meisten benehmen sich wie die axt im walde ohne respekt vor der stätte.hauptsache man kann vor seinen freunden und bekannten protzen was man nicht alles gesehen hat.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?