29.06.12 10:58 Uhr
 775
 

Griechenland: Trend zur Selbstversorgung und Stolz auf eigene Produkte nimmt zu

In der Krise besinnen sich die Griechen immer mehr auf die eigenen heimischen Produkte und werden zu Selbstversorgern.

Die meisten sind dabei sehr stolz auf die Qualität der eigenen Produkte und starten damit einen neuen Trend in dem krisengeschüttelten Land.

"Bis jetzt haben wir viele fremde Produkte gekauft", so ein Selbstversorger zu dem Konzept, das den Binnenmarkt stärken soll: "Aber wenn man selbst nicht an seine Leute glaubt, warum sollten es dann andere tun?"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Griechenland, Lebensmittel, Trend, Stolz, Selbstversorgung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2012 11:18 Uhr von General_Strike
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Selbstversorgung ist schön und gut: aber wenn man seine Erzeugnisse verkauft, sind Steuern fällig.

Denken die Griechen wohl daran?
Kommentar ansehen
29.06.2012 11:23 Uhr von blz
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Das finde ich gut! Ich achte beim Einkaufen auch darauf, hauptsächlich saisonal und wenn es geht, Produkte aus Deutschland zu kaufen.
Kommentar ansehen
29.06.2012 11:34 Uhr von no_trespassing
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Haben super Bonbons: Kennt jemand olei-Bonbons oder wie die heißen?
Die besten, die ich je gegessen hab.
Kommentar ansehen
29.06.2012 12:33 Uhr von maxyking
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also ich lebe: seit knapp 4 Jahren hier und das sie auf ihre einheimischen Produkte stolz sind ist nichts neues und auch kein Trend. Da wird einem der Eiskalte Rotwein vom Dorf als das aller aller beste angepriesen.
Kommentar ansehen
29.06.2012 13:06 Uhr von tino02
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Selbstversorgung: ist in den südlicheren Ländern normal. Und das finde ich auch gut. Hier in Deutschland ist das mehr eine Rentnerkrankheit ^^. Das sehe ich an meinem Vater. Kaum ist er Rentner ist die Wiese weg und ein Gemüsegarten da. Nicht für ungut Daddy der Salat schmeckt klasse :-).
Kommentar ansehen
29.06.2012 15:44 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tino: Und ist vermutlich auch gesünder lol

Den kann man wohl wirklich noch "bio" nennen :)
Noch paar Hasen dazu und die Welt ist geheilt *g

Nix mehr Pestiziede und Massentierhaltung mit ausreichend Antibiotiker :)

Früher war alles besser....da musste man nicht zusätzlich nen BIO-Aufkleber auf Produkte machen und sie teurer verkaufen, weils "normal" war und eigentlich auch sein sollte.

Als das mit dem BIO Quatsch die Runde machte, war ich echt leicht verstört, wo sind wir nur gelandet.....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?