29.06.12 10:52 Uhr
 990
 

Syrien: 170 Panzer nähern sich der türkischen Grenze

Nach Berichten der Nachrichtenagentur Reuters spielt sich in der syrischen Grenzregion Beunruhigendes ab. Rebellen berichten von rund 170 Panzern, die sich der syrisch-türkischen Grenze nähern. Am Donnerstag hatte die Türkei die Grenzposten um einige Truppen verstärkt.

Entweder, so Mustafa al-Sheikh, desertierter ehemaliger Offizier des syrischen Militärs, seien die Panzer als Reaktion auf den türkischen Aufmarsch gedacht, oder sie seien beordert, Rebellenhochburgen um das Grenzgebiet anzugreifen. Syriens Präsident Baschar al-Assad warnte erneut vor Einmischung.

Ferner soll es am heutigen Freitag zu einem erneuten Massaker gekommen sein. Dabei sollen Regierungstruppen über 40 Menschen, darunter Frauen und Kinder, getötet haben. Am Samstag werden die fünf UN-Veto-Mächte und der UN-Sondergesandte Kofi Annan in Genf über die Syrien-Krise beraten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Syrien, Grenze, Panzer, Nähe, Aufmarsch
Quelle: kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2012 11:12 Uhr von General_Strike
 
+16 | -14
 
ANZEIGEN
lobenswerter Einsatz der Türken: Die 170 Panzer können jetzt keine Jagd mehr auf Zivilisten machen und sind dauerhaft an der Grenze gebunden. Die Türken sollten dort weiter aufrüsten. An den wohl nicht unerheblichen Kosten dafür sollte sich die NATO beteiligen.

Krieg zwischen der Türkei und Syrien bedeutet das noch lange nicht und wenn, dann würden nicht die Türken den 1. Schuss abgeben. Im Bündnisfall wären die US-Bomber von den Basen in der Türkei ruckzuck in der Luft und die syrischen Panzer nur noch ein Haufen Schrott bei geringen türkischen Verlusten.
Kommentar ansehen
29.06.2012 11:26 Uhr von 50I50
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
Assad: braucht nur zurück zu treten und das volk entscheiden lassen wen sie haben wollen. es kann nicht angehen dass ein diktator über tausende umbringen lässt um an der macht zu bleiben und die welt schaut nur zu. gäbe es in syrien reichlich öl, wäre die lage jetzt anders. schlechte doppelmoral von westlichen mächten hier anders zu reagieren als lybien.

hier spielt die rolle russlands und die von china eine große rolle. in beidem ländern steht es aber um die demokratie auch nicht zum besten. daher muss die welt druck auf russland und china auf politischer ebene ausüben, damit es in syrien besser läuft.
Kommentar ansehen
29.06.2012 12:14 Uhr von FadingMoon
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@50|50: So läuft das aber leider nicht. Würde Assad sich bereiterklären, abzutreten und dafür im Gegenzug entspannt auf irgendeiner Südseeinsel leben zu können, wo er von niemandem verfolgt wird, wäre das wahrscheinlich für alle Beteiligten das Beste. Jedoch würden die meisten, die in dem Fall ein Mitspracherecht haben - zum Beispiel die Rebellen oder die UN, deren Rechte sich auf Waffengewalt stützen - leiber weitere zehntausend Zivilisten opfern, damit, Assad in irgendeinem dubiosen Strafprozess zum Tode verurteilt und seine Familie und Freunde gelyncht werden können.
Kommentar ansehen
29.06.2012 17:53 Uhr von TheUnichi
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
50I50: Schonmal daran gedacht, dass irgendwann einfach das sowieso schon nicht vorhandene Geld nicht mehr reicht? Noch dazu sind die ganzen Großmächte bis über beide Ohren verschuldet. Da ist nicht viel mit Krieg spielen...
Kommentar ansehen
29.06.2012 22:26 Uhr von l.l.l.l.
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
NATO hält zur Türkay, Russland zu Syrien.



Na dann haben wir es ja bald endlich geschafft "The Day after" zu realisieren.
Kommentar ansehen
30.06.2012 07:55 Uhr von Acun87
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
russland: wird ein scheiß tun. außer groß die klappe aufzureißen!

waren die nicht auch gegen den krieg im irak ? und haben die eingegriffen ???

nein !!!
Kommentar ansehen
02.07.2012 10:20 Uhr von cyrus2k1
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Propaganda: Ich bin für Assad! Diese Propaganda Maschine die im Moment läuft zeigt mir genau, wer wirklich den Krieg will und wer die Terroristen / Rebellen mit Waffen versorgt und zu immer neuen Gewalttaten anstachelt, es ist der Westen! Diese Rebellen sind radikale Islamisten, die schon Reihenweise Christen und Aleviten ermordet haben, Kirchen geschändet und überall wo sie die Kontrolle übernommen haben sofort die Scharia einführen. Und die soll Assad einfach machen lassen, wo die meisten Syrer panische Angst vor diesen Rebellen haben?

Dies ist alles so verlogen und zum kotzen.

Was ist das für eine Welt, wo die Russen und Chinesen die Staaten mit Vernunft sind?!

Wir unterstützen Al-Quadia!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?