29.06.12 09:08 Uhr
 1.080
 

Porsche: Wegen Starterbatterie brennt ein GT3 RS aus

Neue Techniken bergen mitunter Risiken, die schwer kalkulierbar sind. Das zeigt gerade die Diskussion um die Sicherheit von Elektroautos. Doch auch bei Porsche trat jetzt ein Problem auf, das mit dem Stromfluss im Auto zusammenhängt.

Die Zuffenhausener bieten gegen Aufpreis seit einiger Zeit Lithium-Eisenphosphat-Zellen als Starterbatterien für die Modelle GT3 und den Boxster Spyder an. Und eine solche Batterie hat jetzt zu einem Brand in einer Garage geführt, bei dem ein 911 GT3 RS abbrannte.

Laut dem Gutachten, welches einer Fachzeitschrift vorliegt, wurde die Batterie eindeutig als Brandursache ermittelt. Porsche selbst schiebt einem Ladegerät die Schuld zu, dieses wurde allerdings von Experten als vollkommen geeignet für diese Batterie festgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Brand, Porsche, Elektroauto, Batterie, Lithium, Porsche 911 GT3
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2012 09:08 Uhr von spencinator78
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Ein Klick auf die Quelle lohnt, die ist um einiges umfangreicher und ausführlicher. Hier war leider nicht genug Platz.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?