29.06.12 07:46 Uhr
 136
 

Vier im PS-Clinch: Sprintrennen zwischen Lamborghini, Lexus, McLaren & Bugatti

Supersportwagen im Sprintrennen sind nicht neu, nun aber ließ ein Magazin gleich vier Renner gegeneinander antreten: Lamborghini Aventador LP700-4 (700 PS), Lexus LFA (560 PS), McLaren MP4-12C (600 PS) sowie Bugatti Veyron (1.001 PS).

Zuerst waren der McLaren und der Lexus dran, wo der Japaner seine zwei Zylinder mehr nicht ausspielen konnte: Fast spielend zog der MP4-12C mit Doppelturbo-V6 an seinem japanischen Konkurrenten vorbei.

Gegen den Aventador mit 350 km/h Spitze hat der Brite allerdings wieder keine Chance, doch auch der Lamborghini stellt nicht die Speerspitze. Der Bugatti Veyron mit rund 300 PS mehr unter der Haube hat leichtes Spiel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, PS, McLaren, Lamborghini, Lexus, Bugatti
Quelle: www.motormaxime.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2012 07:46 Uhr von DP79
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Schon eine coole Sache, wenn auch alles andere als neu. Wen´s interessiert, sollte in die Quelle schauen, dürfte lohnen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?