28.06.12 19:17 Uhr
 191
 

Düsseldorf: Lufthansa möchte größere Flugzeuge für den deutschen Flugraum

Da sich immer mehr Anwohner in Deutschland unter Anderem gegen den Ausbau von Flughäfen stellen, möchte Lufthansa künftig mit größeren Flugzeugen fliegen.

Dadurch möchte die Fluggesellschaft wachsen, und die Niederlagen wie das Frankfurter Nachtflugverbot und das Aus für die dritte Startbahn in München bekämpfen.

Allerdings kritisiert der Lufthansa-Personalvorstand Stefan Lauer die Bundesrepublik und ihre negative Haltung zu Infrastrukturprojekten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sandyli2702
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Düsseldorf, Flugzeug, Lufthansa
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Frankreich-Wahl: Dax schießt auf einen neuen Rekordstand
Supermarktkette verkauft Einhorn-Klopapier mit Zuckerwatteduft
Studie zur Arbeitsteilung: Haushalt und Pflege in Frauenhand

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.06.2012 09:57 Uhr von falkz20
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ zeus35: ein a380 ist umweltfreundlicher als eine kleine maschine. da der pro kopf verbrauch gesunken ist.

aber hauptsache erstmal das maul aufreißen gelle???
Kommentar ansehen
29.06.2012 10:42 Uhr von artefaktum
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@falkz20: "ein a380 ist umweltfreundlicher als eine kleine maschine. da der pro kopf verbrauch gesunken ist."

Kein A380 fliegt Kurzstrecke.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: OSZE-Beobachter durch eine Mine getötet
Nach Frankreich-Wahl: Dax schießt auf einen neuen Rekordstand
Laut Insider: Angela Merkel musste Donald Trump mehrfach die EU erklären


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?