28.06.12 16:13 Uhr
 602
 

Wird das Hautkrebsrisiko durch Wein und Schnaps verstärkt?

Forscher der Dänischen Krebsgesellschaft haben in einer Studie einen Zusammenhang von Alkoholkonsum und Hautkrebs aufzeigen können. Weißer Hautkrebs, insbesondere "Basalzellkarzinome", soll durch das Trinken mancher alkoholischer Substanzen gefördert werden.

Dabei stellten die Forscher heraus, dass unter anderem Schnaps und Wein eine Hautkrebserkrankung begünstigten könnten. Der Genuss von Bier hingegen senke sogar das Risiko um etwa drei Prozent.

Die Ergebnisse könnten auch erklären, wieso spezielle Unterkategorien des Hautkrebs hauptsächlich bei Menschen mit hohem sozioökonomischen Status auftreten. In diesen Gesellschaftskreisen, so argumentierten die Forscher, trinke man überwiegend Wein und seltener Bier.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Risiko, Wein, Hautkrebs, Schnaps
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Syndrom: Nach Nasen-OP kann Schottin nicht mehr urinieren
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Indien: Mann spielt Gitarre während Hirn-OP

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Niedersachsen: Türkische Gemeinde für Vollverschleierungsverbot an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?