28.06.12 14:01 Uhr
 291
 

Prozess: Serbenführer Radovan Karadzic vom Völkermordvorwurf freigesprochen

Der ehemalige Serbenführer Radovan Karadzic steht derzeit vor dem UNO-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag vor Gericht, wo er sich elf Anklagepunkten stellen muss.

Ein Punkt wurde nun fallengelassen und Karadzic vom Vorwurf des Völkermordes in Bosnien freigesprochen.

Der Freispruch in dem Punkt erfolgte, weil es der Anklage nicht gelungen war, genügend Beweise zusammenzutragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Prozess, UNO, Völkermord, Radovan Karadzic
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2012 17:13 Uhr von killa_mav
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Unglaublich...
Sicherlich bedeutet Gerechtigkeit jemanden nicht zu verurteilen, statt jemanden ohne Beweise zu verurteilen.
Dennoch nicht nachvollziehbar...insbesondere, dass die Anklage in einem so wichtigen Prozess scheinbar schläft.
Kommentar ansehen
07.07.2012 14:49 Uhr von Buck-Ofama
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das: so ein Illegales Tribunal überhaupt als "internationales Gerichtshof" bezeichnet wird obwohl nur eine handvoll Staaten diese farce anerkennen.
Die einzigen die jemals gefahr laufen vor dieses Tribunal gezerrt zu werden sind Gegner der Nato oder NWO, während die Nato Kriegsverbrecher oder Leute wie Bush und Blair; die nachweislich lügen benutzten um illegale angriffskriege zu führen, garnicht erst angeklagt werden.
Milosevic hat ja damals "Selbstmord" begangen als man keine beweise gegen ihn finden konnte, Karadjic scheint da etwas besser geschützt zu sein.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?