28.06.12 13:36 Uhr
 264
 

Syrien: Heftige Detonation in Justizpalast in Damaskus

Am heutigen Donnerstag wurde die syrische Hauptstadt Damaskus von einer heftigen Explosion erschüttert. Wie staatliche Medien berichten, sei vor allem der Justizpalast betroffen, der mehrere Gerichtshöfe beherbergt.

Gemäß Berichten von Augenzeugen gingen rund 20 Fahrzeuge dabei in Flammen auf und drei Menschen wurden verletzt. Bereits am gestrigen Mittwoch hatten Rebellen ein Studio des syrischen Staatsfernsehens gestürmt und dabei mindestens sieben Mitarbeiter getötet.

Hinter der Detonation in Damaskus wird ebenfalls eine Rebellen- oder Terroristengruppe vermutet. Im vorigen Monat ereignete sich ein ähnlicher Anschlag, der allerdings über 50 Menschenleben forderte. Hinter diesem vermutete Uno-Generalsekretär Ban Ki Moon das Terrornetzwerk Al-Qaida.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Regierung, Syrien, Explosion, Al-Qaida, Damaskus, Detonation
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2012 14:16 Uhr von uferdamm
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Gegen Assad wird wegen Gegen Assad wird wegen Völkermord gehetzt, dabei sind die Rebellen keinen deut besser ...

Und warum zur Hölle steckt hinter allem immer Al-Kaida? Gibt es keinen neuen Sündenbock, den man missbrauchen könnte? -.-
Kommentar ansehen
28.06.2012 14:49 Uhr von uferdamm
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@mr.science: Vielleicht nicht von westlichen Staaten beeinflußen lassen?

In Syrien gab es die letzten Jahrzehnte keinerlei Probleme. Die Wirtschaft flurierte, die Bevölkerungszahl ist um 400% gestiegen. Dann kam der Westen und nun ist dieser Mann ein ganz ganz böser?

Sorry, aber erzähl das deinen Bild-lesenden Freunden ;)
Kommentar ansehen
28.06.2012 15:30 Uhr von huAnchris
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
ich vermute da hinter steckt das Terrornetzwerk CIA.
Kommentar ansehen
28.06.2012 15:44 Uhr von architeutes
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@uferdamm: "dann kam der Westen"
Das mußt du mir erklären ,und bitte keine losen Behauptungen,oder Vermutungen.
edit:der Westen ist doch für den jetzigen Bürgerkrieg
nicht verantwortlich ,du solltes besser aufpassen,
was so los ist in der Welt.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
28.06.2012 15:49 Uhr von uferdamm
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Architeutes: Kurz und knapp:

- Schutz amerikanischer Interesse im arabischen Raum
- Unterstützung von Anti-Regierungsparteien/Aufständigen mit Millionenzahlungen
- Waffenlieferungen aus dem Westen
- ...

Dort wird zwangweise Demokratisiert, egal was komme. Denn Demokraten können immerhin unter einem Deckmantel der Legitimation - Vetternwirtschaft und Co. betreiben ...
Kommentar ansehen
28.06.2012 16:02 Uhr von architeutes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@uferdamm: "Dort wird zwangsweise Demokratisiert"
Dort sind gar keine westlichen Streitkräfte ,dort sind Russen
Iraner ,Assad Truppen und die Rebellen.
Du weisst gar nichts ,du vermutest etwas was dir gefällt.
Kommentar ansehen
28.06.2012 16:16 Uhr von uferdamm
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@atze.friedrich: Das stimmt soweit, jedoch liefert Saudi-Arabien Waffen an die syrischen Rebellen, die zuvor aus den USA importiert wurden (bzw. von den USA bezahlt wurden). Somit sind nicht nur Nachbarländer in den Konflikt involviert.

@architeutes:

Ich habe niemals behauptet, das der Westen offensichtlich in Syrien putscht. Wie oben erwähnt erfolgt der Eingriff westlicher Staaten über Nachbarländer.
Kommentar ansehen
28.06.2012 16:30 Uhr von architeutes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@uferdamm: Der Westen hat am meisten zu verlieren wenn sich unter
den Rebellen Terroristen ,oder Islamisten befinden.
Welche Vorteile hat der Westen mit einen weiteren
Gottesstaat ,wie z.B. dem Iran ?
Es wurden dahingehend auch schon Bedenken Geäußert.
Und wieder einmal geht jemand der Frage ,was Russland
dort will ,geschickt aus dem Wege.
Es geht primär darum erst mal einen Waffenstillstand zu
erlangen ,was das Volk später aus dem Land macht
entscheiden sie sowieso selbst.
Du stellst nur Behauptungen auf .

[ nachträglich editiert von architeutes ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?