28.06.12 12:03 Uhr
 6.781
 

Im Jahre 775 traf ein mysteriöser Strahlensturm die Erde (Update)

Anfang Juni hatten japanische Wissenschaftler berichtet, dass die Erde im Jahr 774 - 775 n. Ch. von einem mysteriösen Strahlensturm getroffen wurde (ShortNews berichtete). Dies stellten sie anhand der Jahresringe alter Bäume fest. Nun ist man auf der Spur der ersten Hinweise zur Lösung des Rätsels.

Inspiriert von der Entdeckung der japanischen Wissenschaftler forschte der Biochemiker Jonathon Allen von der University of California selbst und fand in einer angelsächsischen Chronik aus dem achten Jahrhundert Hinweise, die eine Himmelserscheinung beschreibt, die aussah wie ein "rotes Kruzifix".

So glaubt der Biochemiker an eine Supernova, die sich hinter einer kosmischen Wolke aus Gas und Staub abgespielt haben könnte, was die Rotfärbung der Erscheinung erklären würde. "Allen könnte da wirklich auf etwas gestoßen sein", so Geza Gyulk, Astronom am Alder Planetarium in Chicago.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 50I50
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Forschung, Erde, Astronomie, Strahlung, Strahl
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2012 13:29 Uhr von Rigo15
 
+35 | -0
 
ANZEIGEN
ShortNews berichtete im Jahr 775 n. Ch.^^
Kommentar ansehen
28.06.2012 15:08 Uhr von MC_Kay
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
"Mysteriös": Und was ist nun Mysteriös?
Kommentar ansehen
28.06.2012 15:27 Uhr von Rigo15
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@MC_Kay: ich versuche dir das mal zu erklären

also im Jahre 775 traf ein Strahlensturm die Erde,
mysteriös ist das keiner weiß warum die sich getroffen haben,
keiner weiß um was es ging bei den treffen.

ich denke und bin der Meinung, das da nur die Illuminaten dahinter stecken können ...

alles andere wäre reine spekulation^^
Kommentar ansehen
28.06.2012 20:25 Uhr von Floetistin
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
775 n.Chr.??? Das ist doch keine News mehr.


Naja, die Quelle hatte ich ja erwartet. Interessante Überschrift, dann doch die große Enttäuschung.

Die Quelle berichtet über alles und jeden was irgendwie auch nur ansatzweise übernatürlich wirken könnte.

Eine Milch ist nach 24 STunden in der Sonne noch geniessbar? Eine genetisch verbesserte Alien-Kuh steckt dahinter.

Die DB ist pünktlich? Vermutlich wurde Alientechnologie in den Regionalbahnen verbaut.


So nen Schrott kann man da erwarten.
Kommentar ansehen
28.06.2012 22:19 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich verweise völlig sinnfrei auf die Cannstatter Feuerwehr (in Stuttgart), die 1887 ausrückte um eine brennende Grabkapelle zu löschen. Tatsächlich war der Mond so blutrot in hellem roten Scheine, dass sich die Feuerwehr irrte, andere Bürger sahen sogar den Neckar feuerrot in Flammen.
Nur gab es 1940 dafür noch Zeitzeugen, die ihre Aussagen auf eine Platte des Reichsrundfunks schnitten.

Ich will damit nur sagen, dass banale Sonnenuntergangs-Erscheinungen bereits interessante Effekte auslösen, so dass aufgeklärte Menschen 1887 reinfallen.
Was die Menschen wohl 775 sahen - könnte ein ähnlicher Effekt gewesen sein.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?