27.06.12 22:35 Uhr
 78
 

Fußball: Serdar Tasci vom VfB Stuttgart offenbar beim FC Barcelona im Gespräch

Der neue Trainer des FC Barcelona hat offenbar eine Schwachstelle in der Verteidigung ausgemacht und will noch einen Abwehrspieler verpflichten.

Nach Angaben der Mundo Deportivo hat Serdar Tasci vom VfB Stuttgart offenbar das Interesse der Katalanen geweckt.

Allerdings sollen auch noch andere Klubs, wie etwa die Tottenham Hotspurs und Juventus Turin, ein Auge auf den Abwehrspieler geworfen haben. Laut Manager Fredi Bobic gibt es aber keinerlei Anfragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Transfer, Gespräch, FC Barcelona, VfB Stuttgart, Serdar Tasci
Quelle: www.goal.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. FC Köln: Jonas Hector sagt FC Barcelona ab
Fußball: Jonas Hector lehnt Millionenangebot von FC Barcelona ab
FC Barcelona verteidigt Fußballstar und Steuersünder Lionel Messi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.06.2012 06:19 Uhr von ZzaiH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
joar: eine schwachstelle in barcas abwehr soll von einem buli b-kaderspieler ausgebessert werden....wers glaubt...
Kommentar ansehen
28.06.2012 08:59 Uhr von Ypsilon9999
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Stuttgarter Fan. Ja, nur zu Barca, holt ihn! Füllt eure Schwachstelle mit unserer chronischen Schwachstelle auf und lasst ne´ Menge Geld da! "Win Win".. ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. FC Köln: Jonas Hector sagt FC Barcelona ab
Fußball: Jonas Hector lehnt Millionenangebot von FC Barcelona ab
FC Barcelona verteidigt Fußballstar und Steuersünder Lionel Messi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?