27.06.12 17:58 Uhr
 289
 

McAfee spürt Online-Banking-Betrügerring auf

Der Anitvirus-Hersteller McAfee hat zusammen mit einem Sicherheitsunternehmen einen Ring von Online-Betrügern aufgedeckt. Die Täter haben es primär auf Firmenkonten abgesehen.

Die Betrüger waren in Italien, Lateinamerika und Nordamerika aktiv. Teiweise beliefen sich einzelne Überweisungen auf bis zu 100.000 Euro.

Laut McAfee sind seit Jahresanfang Kundenkonten von mehr als 60 Banken involviert. Seit März arbeitet der Av-Hersteller mit den Ermittlungsbehörden zusammen, um diese Vorgänge zu unterbinden.


WebReporter: deereper
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Betrug, Betrüger, Konto, Überweisung, McAfee, Online-Banking
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
Meppen: Mann wird von mehreren Unbekannten krankenhausreif geprügelt
Streit auf A40: Mann sticht auf seine Frau ein - Ein Toter und mehrere Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2012 17:58 Uhr von deereper
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück habe ich kaum Geld am Konto, desshalb falle nicht in deren Beuteschema ;P

Spaß beiseite, in der Quelle kann man nachlesen wie die Betrüger genau verfahren.
Kommentar ansehen
27.06.2012 18:06 Uhr von IanDresari
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
na dann: ist ja mein konto auch sicher... :D

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?