27.06.12 16:37 Uhr
 75
 

Steiermark: 13 verletzte Kinder nach Zugentgleisung

Ein 55-jähriger Autofahrer überquerte in St. Georgen den Bahnübergang, als ihn die mit 43 Passagieren besetzte Triebwagengarnitur seitlich rammte.

30 Meter weit schlitterte der erste der zwei Waggons, nachdem er entgleist war. Der zweite Waggon blieb auf den Gleisen stehen.

13 Schüler im Alter von zehn bis zwölf Jahren wurden verletzt und in Krankenhäuser gebracht. Ein Schüler musste per Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden, wegen Verdachts auf innere Verletzungen. Die meisten Kinder konnten aber schon nach kurzer Zeit wieder entlassen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: IanDresari
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Unfall, Krankenhaus, Zug, Unglück, Steiermark
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert
Terrorverdacht: Dschaber al-Bakr bestellte Bombenbauteile mit Amazon-Gutscheinen
Polizeigewerkschaftler Rainer Wendt: "Wir schieben die Falschen ab"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Fußball: Freiburgs Trainer warnt eindringlich vor Fremdenhass nach Mord
Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?