27.06.12 16:37 Uhr
 85
 

Steiermark: 13 verletzte Kinder nach Zugentgleisung

Ein 55-jähriger Autofahrer überquerte in St. Georgen den Bahnübergang, als ihn die mit 43 Passagieren besetzte Triebwagengarnitur seitlich rammte.

30 Meter weit schlitterte der erste der zwei Waggons, nachdem er entgleist war. Der zweite Waggon blieb auf den Gleisen stehen.

13 Schüler im Alter von zehn bis zwölf Jahren wurden verletzt und in Krankenhäuser gebracht. Ein Schüler musste per Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden, wegen Verdachts auf innere Verletzungen. Die meisten Kinder konnten aber schon nach kurzer Zeit wieder entlassen werden.


WebReporter: IanDresari
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Unfall, Krankenhaus, Zug, Unglück, Steiermark
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?