27.06.12 13:47 Uhr
 1.392
 

Schweden: Viele Frauen haben Sex, während ihr Kind im gleichen Bett liegt

Eine neue Studie hat offenbart, dass jede dritte schwedische Frau schon einmal Sex gehabt hat, während ihr Kind im gleichen Bett lag.

Nun hat eine dieser Frauen im Fernsehen zugegeben, dass sie öfter Sex mit ihrem Mann gehabt hätte, während ihr kleines Kind daneben schlief. "Solange es schläft, sehe ich da kein Problem", so Lynnea Shrief.

Auf die Nachfrage, wieso sie und ihr Mann keinen anderen Platz für Sex gesucht haben, antwortete sie: "Das ist mein Schlafzimmer, mein Bett. Ich verdiene es, mit meinem Mann Liebe zu machen - und zwar in dem Bett, in dem mein Kind gezeugt wurde."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Kind, Schweden, Bett
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2012 13:47 Uhr von irving
 
+3 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.06.2012 15:27 Uhr von IM45iHew
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: genau Sex macht kraaaaaank (ironie aus)
Kommentar ansehen
27.06.2012 16:36 Uhr von betafab
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
wo ist das problem? genau so, wie die frau sagt: solange das kind schläft is doch schnuppe.
und dass man seinen hardecore-sex halt dann mal nicht machen kann ist auch klar.
ich sehe da auch kein problem.
Kommentar ansehen
02.07.2012 16:12 Uhr von jo-82
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das: sind Pädo-Frauen, nach Shortnews-Manier gleich mal die Geschlechtsorgane abschneiden, jawohl!

Nie und nimmer kriegen die mit ob das Kind schläft oder nur so tut als ob, wenn die gerade mitten im gerammel sind. ;)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?