27.06.12 13:41 Uhr
 2.479
 

Russland: Bild aus einer Million Kaffeebohnen schafft neuen Weltrekord

Ein russischer Künstler hat es mit seinem Werk in das Guinnes Buch der Rekorde geschafft.

Er kreierte ein Bild aus über einer Million Kaffeebohnen, das das größte der Welt ist. Zudem ist das Werk 180 Kilogramm schwer.

Das Bild zeigt eine Frau mit einer Kaffeetasse und ist im Moskauer Gorki Park zu bewundern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bild, Million, Russland, Weltrekord, Kaffee, Kaffeebohne
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Identität von Künstler Banksy durch Versprecher wohl gelüftet
Syrischer Künstler malt hochrangige Politiker wie Donald Trump als Flüchtlinge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2012 15:00 Uhr von CrazyCatD
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Sieht schon echt toll aus aber ich hätte den Kaffee lieber getrunken, schön heiß mit etwas Milch und Zucker ;-)
Kommentar ansehen
27.06.2012 15:41 Uhr von Endgegner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sind die Bohnen: angemalt?
Kommentar ansehen
28.06.2012 10:16 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Endgegner: Sicher nur unterschiedlich lang geröstet.
Kommentar ansehen
28.06.2012 10:41 Uhr von Wieselshow
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"... is the new russian record": Sagt der Typ am Ende des Videos.. warum also Weltrekord? Bissel englisch sollte man schon können.

GROTTIGE NEWS.
Kommentar ansehen
28.06.2012 11:49 Uhr von announcer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Wieselshow: "[...]warum also Weltrekord? Bissel englisch sollte man schon können"

Schau dir mal die Überschrift aus der Quelle an:
"Huge coffee painting creates new world record"

... und dann überleg dir mal wer bissle englisch können sollte!^^

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?