27.06.12 12:57 Uhr
 404
 

Apple lässt in den USA Samsung Galaxy Tab 10.1 verbieten

Der Patentkrieg zwischen Apple und Samsung läuft schon lange. Nun konnte Apple einen weiteren Erfolg erringen und Samsungs Galaxy Tab 10.1 darf in den USA nicht mehr verkauft werden.

Ein kalifornisches Gericht hat den Vertrieb in den gesamten USA untersagt, die Begründung ist einfach und plausibel: Das Galaxy Tab von Samsung sei von Apples iPad "praktisch nicht zu unterscheiden".

Nun wird erwartet, dass Samsung gegen das Urteil in Berufung geht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Apple, Samsung, Galaxy, Samsung Galaxy, Samsung Galaxy Tab
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2012 12:57 Uhr von ChackZzy
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.06.2012 13:02 Uhr von Pilzsammler
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Apple: und deren Käufer (Verfechter) sind halt "grenzwertig" :D

Ich behaupte alle Tablets sidn von Microsoft abgeguckt... Das waren ja auch die ersten die welche verkauft haben :D

http://furiousfanboys.com/...
Kommentar ansehen
27.06.2012 13:46 Uhr von Justus5
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Bin mal gespannt, wann Samsung die Schnauze voll hat, und die Display-Lieferungen an Apple einstellt.

Aber die Stückzahlen sind wohl zu hoch....

Und wer´s noch nicht weiß: Auch mehr als 50% des eingebauten Flash-Speichers in Apple-Geräten kommen von Samsung.

Ist doch hochinteressant, wie sich andere Unternehmensabteilungen wieder sehr gut verstehen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?