27.06.12 12:50 Uhr
 322
 

Syriens Botschafter verlässt aus Protest Sitzung des Menschenrechtsrats

Syrien wurde bei einer Sitzung des Menschenrechtsrats stark kritisiert. So drifte das Land immer mehr in einen Bürgerkrieg ab.

Aus Protest gegen die Kritik hat der syrische Uno-Botschafter Faisal Chabbas Hamui die Sitzung verlassen. Er wollte nicht an einer Sitzung teilnehmen, auf der "unverhohlen politisiert" werde.

Währenddessen sprachen die Uno-Beobachter von Gewalt, einer dramatischen Eskalation der Lage sowie zahlreichen Menschenrechtsverletzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, Protest, UNO, Botschafter, Sitzung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Neuer Raketentest gescheitert
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen