27.06.12 10:34 Uhr
 1.705
 

Popeye-Effekt: Spinat macht wirklich stark

Schwedische Forscher des Stockholmer Karolinska-Instituts fanden im Rahmen einer Studie heraus, dass der Konsum von Spinat nicht nur die Comicfigur Popeye stark macht.

Eine Woche lang verabreichten sie Mäusen nitrathaltiges Salz. Nach dieser Woche konnten sie eine deutliche Stärkung der Muskeln feststellen. Da Nitrat auch in Spinat enthalten ist, kann man die Ergebnisse vergleichen.

Inwieweit diese Ergebnisse jedoch auf den Menschen übertragbar sind, muss noch erforscht werden. Es ergeben sich daraus aber Chancen zur Bekämpfung von Muskelerkrankungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Annaberry
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Ernährung, Effekt, stark, Spinat, Nitrat
Quelle: www.lebensplus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2012 10:34 Uhr von Annaberry
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ob diese Erkenntnis Spinat bei Kindern beliebter macht, sei mal dahingestellt. Jedenfalls ist es eine gute Nachricht, für alle, die gerne Spinat essen.
Kommentar ansehen
27.06.2012 10:38 Uhr von Didatus
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Frage bleibt aber Gilt das auch für den portionierbaren "Iglu Blub Spinat"? Ich würde mal vermuten, das betrifft mehr frischen Spinat .. also noch so in Blatform und nicht tiefgefroren. Damit wäre das dann wahrscheinlich für einen Großteil der Spinatesser wieder irrelevant. Seid mal ehrlich, wer von euch isst allgemein Spinat und wer von denen isst vorwiegend frischen Spinat? Ich denke, viele kennen Spinat doch nur noch von Iglu in der praktischen Würfelform =)
Kommentar ansehen
27.06.2012 10:43 Uhr von Juin2k22
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ja die wissenschaft. Erst heist es Spinat macht stark weil er so viel Eisen enthält...
Dann rechnet einer nach und stellt fest die haben sich einfach nur mit der Komma Setzung vetan und jetzt macht er doch wieder stark. Ist ja nicht zu fassen.
Kommentar ansehen
27.06.2012 11:00 Uhr von Jaecko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Juin: Das war damals nicht mal ein Kommafehler im Sinne von falsch gesetzt.
Der, der den Gehalt bestimmt hat, hat das für getrockenten Spinat richtig gemacht. "Irgendjemand" hat den Wert dann für frischen übernommen. Blöd halt nur, dass in frischem Spinat ca. 90% Wasser sind.

[ nachträglich editiert von Jaecko ]
Kommentar ansehen
27.06.2012 12:48 Uhr von gamer9991
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
<<<ine Woche lang verabreichten sie Mäusen nitrathaltiges Salz. Nach dieser Woche konnten sie eine deutliche Stärkung der Muskeln feststellen. Da Nitrat auch in Spinat enthalten ist, kann man die Ergebnisse vergleichen. >>>

Ja, so entstehen "Studien"...
Kommentar ansehen
27.06.2012 13:03 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Frischer Spinat schmeckt mir net...is mir zu blättrig und wenner gekocht ist, schmeckter welk lol
De Blubb mit Spiegelei und Püree is eigentlich fein, wenn man alles vermischt *g
Kommentar ansehen
27.06.2012 13:27 Uhr von b_andog
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich als chemischer Laie

kann mir jemand erklären was nitrathaltiges Salz ist?

salziges Salz...?

Ausserdem ist ja Salz in sehr viel Lebensmittel? Dann heißt es doch eher essen macht stark?

Fragen über Fragen ... werd aus der News nicht schlau...


gesunde abwechslungsreiche Ernährung ist das beste.. es ist sogar festgestellt das dies mehr zur Gesundheit beiträgt als das übertriebene Beachten von Varianzen der Inhaltsstoffe (Emulgatoren, Geschmacksverstärkern, Vitamin und Mineralunterschiede)
Kommentar ansehen
27.06.2012 14:26 Uhr von jo1elf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@b_andog: natrium = salz (wie kochsalz)
nitrat = laut wiki "Nitrate sind die Salze und Ester der Salpetersäure" ( http://de.wikipedia.org/... )
Kommentar ansehen
27.06.2012 14:47 Uhr von b_andog
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jo1elf: Danke für die Info. :)

hatte nochmal geguckt...

Hohe Nitratgehalte (1000 - 4000 mg/kg Frischgewicht):
Chinakohl, Eissalat, Endivie, Feldsalat, Fenchel, Kohlrabi, Kopfsalat, Mangold, Radieschen, Rettich, Rote Beete, Spinat

Mittlere Nitratgehalte (500 - 1000 mg/kg Frischgewicht):
Auberginen, Blumenkohl, Grünkohl, Lauch, Möhren, Rotkohl, Sellerie, Weißkohl, Wirsing, Zucchini

Niedrige Nitratgehalte (unter 500 mg/kg Frischgewicht):
Bohnen (grüne), Erbsen, Gurken, Kartoffeln, Knoblauch, Paprika, Rosenkohl, Tomaten, Zwiebeln, Getreide, Obst

Unterm Strich:

ganz normale ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse...

:) Meine Oma hat mir das auch immer erzählt. Läuft wohl drauf hinaus das sie wieder mal Recht hat... Mist...
Kommentar ansehen
27.06.2012 14:48 Uhr von mpex3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist gerade Spinat Saison: Und ich esse fast jeden tag frischen Spinat in rauhen Mengen von unserem eigenen feld. Bis jetzt konnte ich jedoch keine Leistungssteigerung beim Training bemerken.

[ nachträglich editiert von mpex3 ]
Kommentar ansehen
27.06.2012 15:00 Uhr von napster1989
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jo1elt: NatriumCHlorid ist Kochsalz ;) Natrium an sich ist giftig, Chlorid auch, da diese Bindun der Beiden Moleküle so fest ist, ist NaCl ungiftiges "Speisesalz" ....

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?