26.06.12 23:29 Uhr
 521
 

Köln: "BILD"-Leser-Reporter macht Foto eines Blitzeinschlags

"BILD"-Leser-Reporter und Hobbyfotograf Andreas S. (28) wollte am vergangenen Donnerstag eigentlich nur das Stadtpanorama von Köln fotografieren und hielt ein beeindruckendes Schauspiel fest.

"Doch dann zog das Gewitter auf. Ich stellte meine Kamera auf Langzeitbelichtung und nach 20 Bildern hatte ich dann den Blitzeinschlag im Dom - ein großartiger Glückstreffer", so Andreas S.

219 Blitze gab es an diesem Abend im gesamten Rheinland.


WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bild, Köln, Foto, Reporter, Leser
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück
Studie: Flüchtlinge sehnen sich nach Arbeit und Freunden in Deutschland
Experten: Vorzeitig weihnachtlich zu dekorieren macht glücklich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.06.2012 11:05 Uhr von Destkal
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wow: Das ist ein wirklich sehr schöner Blitz. Sowas sieht man echt selten.
Kommentar ansehen
27.06.2012 11:37 Uhr von >rno<
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schönes Blitzfoto: wenn auch etwas verrauscht durch die Langzeitbelichtung.
Allerdings sieht es für mich so aus, als schlüge der Blitz hinter dem Dom ein ...
Kommentar ansehen
27.06.2012 21:38 Uhr von Winkle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man genau hinschaut sieht man ein paar Taubenfedern davonstieben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?