26.06.12 22:24 Uhr
 542
 

Schweinegrippe: 15 Mal mehr Tote als bisher angenommen

Forscher gehen davon aus, dass die Schweinegrippe (H1N1) viel gefährlicher war, als bisher angenommen.

Demnach soll es in den Jahren 2009 und 2010 bis zu 15 Mal mehr Tote gegeben haben. Man ging bisher von 18.500 Toten aus. Die Zahlen sollen aber laut Forschern bei 151.700 bis 575.400 liegen.

Die ungenauen Zahlen kommen vor allem daher, weil in den ärmeren Länder mit großer Bevölkerung wie Indien oder Afrika die Berichte nicht so genau genommen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KillingTO
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gefahr, Tote, Schweinegrippe, H1N1
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2012 22:27 Uhr von NoPq
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Klar ist Afrika da nicht aufgenommnen worden.....
Kommentar ansehen
26.06.2012 23:50 Uhr von Der_Korrigierer
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
natürlich sind die Tode alle tragisch und ich will niemanden verletzen, aber wenn es keine Unfälle und Krankheiten gäbe, hätten wir schon seit Jahrzehnten Überbevölkerung und dann ginge es der ganzen Menschheit schlecht.
Kommentar ansehen
27.06.2012 00:54 Uhr von Ah.Ess
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und der nächste: Virus, der aus irgend einem Labor entweicht, ist dann noch viiieeeel gefährlicher.... *gähn*

Achso und impfen nicht vergessen :D Tja Angst und Dummheit ist halt auch nen Fall für natürliche Auslesen :D
Kommentar ansehen
27.06.2012 01:05 Uhr von ClydeB
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Auch nur ne Form der Grippe: wow.... klingt ja furchtbar gefährlich... /ironie off

an der "stinknormalen" Grippe sterben ca. 15.000 Menschen jährlich in Deutschland alleine! Dazu kommen die 35.000 Menschen in den USA.
Wenn man da die "paar" Grippetoten durch die Schweinegrippe dagegenstellt, erkennt man schnell, dass es nicht mehr oder weniger gefährlich ist, als die normale Grippe.

Schon interessant dass hier gleich Worte wie Pandemie, etc. in den Raum gestellt wurden und die Medien davon gefüllt waren. Tja, wenn die Pharmas halt mal wieder Geld brauchen....
Kommentar ansehen
27.06.2012 03:12 Uhr von Floppy77
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Kein Wunder, immerhin verticken die: Pharmakonzerne ja den ganzen alten Impfstoff den keiner will in die 3. Welt. Da werden die dann mit der Schweinegrippe überhaupt erst infiziert.

Die Pharmabonzen sollen sich ihr Zeug mal ordentlich selber spritzen.
Kommentar ansehen
27.06.2012 06:17 Uhr von jschling
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wirds Zeit für ne neue Welle ? die Pharmakonzerne und ihre Hiobsbotschaften über irgendwelche Epedemien nehmen ja selbst Politiker schon nicht mehr ernst. Nac dem zweiten "Flop" muss man da nun die Zahlen etwas verschönen, um die nächste Epedemie-Runde wieder interessanter zu machen :-((
Kommentar ansehen
27.06.2012 09:22 Uhr von Myst1k