26.06.12 14:05 Uhr
 579
 

Israel: Gedenkstätte wurde von ultraorthodoxen Juden mit Nazi-Parolen beschmiert

Vor zwei Wochen wurde die israelische Gedenkstätte Yad Vashem mit Nazi-Parolen beschmiert. Nun konnten drei Männer festgenommen werden, welche die Tat bereits zugaben.

Bei den Männern handelt es sich um ultraothodoxe Juden im Alter von 18, 26 und 37 Jahren, wie die Polizei mitteilte.

Die Parolen hatten für großes Entsetzen gesorgt, denn die Sprüche lauteten: "Hitler, danke für den Holocaust" und "Die Zionisten wollten den Holocaust". Bei den Männern wurde auch anti-zionistisches Material gefunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Nazi, Juden, Gedenkstätte
Quelle: taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2012 14:25 Uhr von machi
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
immer das Gleiche mit Extremisten
Kommentar ansehen
26.06.2012 16:56 Uhr von deutscher-junge
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
boh das muß man sich mal reinziehen! hätte man diese personen nicht geschnappt würde jeder denken das es nur deutsche nazis sein können die sowas machen.möchte nicht wissen wie oft sowas passiert und man die falschen dafür beschuldigt!
Kommentar ansehen
26.06.2012 19:16 Uhr von Patreo
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Unterschied: Zwischen Beschuldigen und Nachweisen gibt es einen großen Unterschied.
In Israel gibt es sehr wohl Nazis und Ultraorthodoxe mit verstörenden Tendenzen zur Gewalt.
Sollte sowas also in Israel passieren liegt die Vermutung nahe, dass es jemand war, der zumindest ideologisch auf selber Linie ist.

In Deutschland gibt es Nazis und militante Moslems mit verstörender Tendenz zur Gewalt
Sollte sowas also in Deutschland passieren liegt auch hier die Vermutung nahe zunächst die Ermittlungen in diesem Bereich aufzunehmen.

Zu deiner Aussage also: Wer sind denn DIE FALSCHEN die beschuldigt werden?
Sind dir deutsche Nazis sonst sympathischer wenn sie es in einem bestimmten Fall nicht sind und zu Unrecht einer ansonsten für ihre Ideologie passende Tat innerhalb von Deutschland zunächst beschuldigt werden?

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
26.06.2012 19:47 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
@trara123456789: Nein, keine Juden, es sind zumeist Russen die "Dank" ihrer jüdischen Grosseltern einreisen durften, selbst aber keine Juden sind, davon gibt es tausende.
Kommentar ansehen
26.06.2012 20:08 Uhr von Patreo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@tara: Nach deren Zugehörigkeit hab ich mich erlich gesagt nicht erkundigt. Glatze und Parolen haben mir erlich gesagt gereicht. Es gibt durchaus auch Juden mit nationalsozialistischem Gedankengut (siehe derzeitige Regierung).
Kommentar ansehen
26.06.2012 21:05 Uhr von deutscher-junge
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
sorry: aber wie kommst du den zu so einer aussage wie "Sind dir deutsche Nazis sonst sympathischer wenn sie es in einem bestimmten Fall nicht sind "?
wenn du mein posting schon zum schreiben nutzt tu mir ein gefallen und interpretier da nix rein was nicht der wahrheit entspricht!
so und damit du mein posting auch zu 100% kapierst,ja ein beschuldigter den man die tat nachweisen kann ist mir lieber als einer der nur ins raster passt und genau das sagt MEIN posting aus.
Kommentar ansehen
26.06.2012 22:08 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
@dr.chaos: Ja, bei DIESEN Männern handelt es sich um Juden, ich meinte aber aber gerade Neo-Nazis in Israel und das sind eben KEINE JUDEN sondern nichtjüdische Russen.

http://www.trend.infopartisan.net/...

Ich habe auf trara123456789 geantwortet, Du scheinst da wieder mal was missverstanden zu haben.

Möchtest Du Dich wieder mit mir rumstreiten? Gibt Dir das irgendwas?
Kommentar ansehen
26.06.2012 22:08 Uhr von Patreo
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Definition: Als Juden (hebr. ???????????, transliteriert Jehudim) bezeichnet man sowohl die Angehörigen des jüdischen Volkes als auch der jüdischen Religion.
Insofern Chaos sehe ich keinen Widerspruch
Kommentar ansehen
27.06.2012 13:30 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@trara123456789: Das ist mir klar, ich habe auch israelische NEONAZIS gemeint, das habe ich auch dr. chaos versucht klarzumachen, natürlich vergebens!

"Meine Mutter (Baujahr 1916) sagte mir mal, dass es in im Dritten Reich einige Juden gab die Anhänger Hitlers waren."

Da war aber noch nicht klar was das Ziel der Nazis war und das es Vernichtungslager gab. Das waren ausserdem keine religiösen Juden.

"Wer Jude ist bestimme ich!" stammt von Hermann Göring, der Karl Lueger zitiert.

Ja, das zeigt das die Nazis nach Gutdünken handelten, wen sie brauchen konnten, den haben sie "arisiert".

"Ich weiß sogar von einem jüdischen Arzt der SS-ler einquartiert bekam, dass er von denen beschützt wurde. "

Richtig, es gab auch unter SS Leute die Juden geholfen haben, selbst noch in den KZs haben sie Juden unter Einsatz des Lebens gerettet.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?