26.06.12 13:03 Uhr
 252
 

Eine Tonne Kokain: Schlag gegen Drogenhandel in Lateinamerika

Dank der Zusammenarbeit des FBIs und der Dominikanischen Polizei ist es am Wochenende gelungen, eine Tonne Kokain sicherzustellen. Die Lieferung sollte wohl mittels eines Speed-Bootes nach Puerto Rico transportiert werden.

Drei kolumbianische Männer wurden im Zuge des Einsatzes verhaftet. In Lateinamerika gilt die Dominikanische Republik als beliebte Passage für Kokainlieferungen in die USA.

Bereits vor zwei Tagen war es zudem der kolumbianischen Marine gelungen, ein U-Boot zu entdecken, das als Drogen-Boot identifiziert werden konnte. Mit dessen Hilfe sollen bis zu acht Tonnen Drogen transportiert werden können. In den vergangenen neun Jahren konnten Dutzende dieser Boote zerstört werden.


WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schlag, Kokain, Tonne, Lateinamerika, Drogenhandel
Quelle: latina-press.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2012 13:35 Uhr von Aweed
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
gute sache: aber dort sind eine tonne doch so gut wie nichts
Kommentar ansehen
26.06.2012 14:08 Uhr von radscha-shankbir
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
DEN: nicht angegebenen teil der nummer hat der CIA eingesackt.. ;=)

es ist bewiesen,daß der feine herrenverein damals gemeinsame sache mit onkel pablo gemacht hatte.....

[ nachträglich editiert von radscha-shankbir ]
Kommentar ansehen
26.06.2012 14:51 Uhr von Raskolnikow
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@radscha-shankbir: Ja, die standen ganz oben auf der Gehaltsliste... gehört zu den Dingen, die in der hohen Politik jeder genau weiß und jeder entsetzt dementiert...
Was für ein Drecksgeschäft, widerlich!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?