26.06.12 12:09 Uhr
 88
 

Ägypten: Neuer Präsident bestreitet Annäherung und Interview mit iranischen Medien

Der neue Präsident von Ägypten, Mohammed Mursi, wehrt sich derzeit gegen Gerüchte, die besagen, dass der Muslimbruder eine Annäherung an den Iran plane.

Mursi bestreitet ein Interview mit einer iranischen Agentur geführt zu haben, worin er eine Freundschaft zum Iran betone und den ägyptischen Friedensvertrag mit Israel in Zweifel ziehe.

"Der Präsident hat dieser Agentur kein Interview gegeben, und das, was veröffentlicht wurde, entbehrt jeder Grundlage", so inzwischen sein Sprecher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Interview, Ägypten, Annäherung, Mohammed Mursi
Quelle: www.sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2012 12:37 Uhr von DrStrgCV
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Soll er doch: Mir ist es lieber wenn der Mensch sich dem Iran annähert als an USrael. Aber mir gefällt die intelligente Hintergrundgeschichte dieses Mannes, vielleicht schafft er sogar den Spagat zwischen Israel und Iran als Stellung zu beziehen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?