26.06.12 12:01 Uhr
 511
 

Deutsche Bürger vertrauen den Banken immer weniger

Obwohl der Klimax der Finanzkrise bereits vier Jahre zurück liegt, verlieren die Finanzinstitute weiter an Vertrauen. Zwar ist Deutschland ökonomisch international recht stabil aufgestellt, doch die insgesamte wirtschaftlich labile Lage ist hierfür die Ursache.

Aber auch die Qualität der Beratung kritisieren die Kunden. Die Produkte stellen die Anleger nicht mehr zufrieden. Jeder zweite Kunde von Banken hat im Vergleich zum Zeitraum vor einem Jahr Vertrauen verloren.

Die Folge: Immer mehr Anleger informieren sich selbst durch Freunde oder Familie, um ihr Geld zu investieren. Dabei könnten die Banken einfach Abhilfe schaffen: die Angebote müssten laut Auftraggeber der Umfrage lediglich individueller gestaltet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: opwerk
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Deutsche, Bürger, Finanzkrise, Vertrauen
Quelle: www.pt-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2012 12:46 Uhr von SN_Spitfire
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kunden: haben mein vollstes Verständnis.
Wir hatten lange Jahre absoluten Top-Service bei unserer lokalen Volksbank, da wir eine Beraterin hatten, die es nicht auf unser Geld abgesehen hatte, sondern wollte, dass wir sicher und dennoch gut aufgestellt sind. wir wurden immer angerufen, wenns mal was interessantes und nützliches an Neuerungen gab.
Seit diese Frau in Rente gegangen ist, ist die Beratungsqualität in den Keller gegangen.
Kein Wunder verliert man da das Vertrauen.
Kommentar ansehen
26.06.2012 13:05 Uhr von Lachsi|Original
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Bevor die Merkel: soviel Energie in ein verbundenes Europa steckt, sollte man die Energie lieber darin stecken, was die Demokratie weltweit gefährdet: das gesamte Finanzsystem samt Börse.
Das ist der wahre Feind, nicht nur Europas, sondern der gesamten Menschheit. Dieses System lässt Menschen zu widerwärtigen Ausgeburten mutieren, gefördert dadurch, dass es keinerlei wirklichen Konsequenzen für ihr Handeln gibt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?