26.06.12 11:59 Uhr
 540
 

ARD-Dokumentation: Scientology hat eigenen Geheimdienst

Am heutigen Dienstagabend läuft in der ARD eine Dokumentation über die Sekte Scientology, die in den USA offenbar ihren eigenen Geheimdienst betreibt.

Akribisch untersuchten die Reporter des Films "Die Spitzel von Scientology" die Methoden der Sekte, die mit dem "Office of Special Affairs" (OSA) angeblich nur die Rechte ihrer Mitglieder wahren will.

Doch die OSA lässt auch Aussteiger überwachen und versucht diese einzuschüchtern. Belastendes soll gefunden werden, um diese unliebsamen Kritiker verhaften zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ARD, Scientology, Geheimdienst, Dokumentation
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Comedian Niels Ruf postet geschmackloses Bild nach Attentat in Barcelona

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2012 15:21 Uhr von bigJJ
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
blog: Wen das ganze thema interessiert der schaut hier vorbei:
http://www.wilfriedhandl.com/...

Das ist das Blog eines ehemaligen hochrangigen Scientologen, der nun gegen die Sekte kämpft. Momentan analysiert er dort die E-Mails die Anonymous geleaked hat!
Spannende Geschichte und lesenswert, je mehr von demBlog wissen, desto besser.
Die versuchen ihn auch mit allen mitteln einzuschütern - auch hier ist das OSA beteiligt...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?