26.06.12 11:46 Uhr
 1.046
 

USA: Zwei große Bären geraten in Vorgarten aneinander

In Longwood (USA) kam es kürzlich zu einem seltenen und furchteinflößenden Schauspiel. Zwei riesige Schwarzbären waren auf der Rasenfläche vor einem Wohnhaus aneinander geraten.

Die beiden Tiere bäumten sich auf und schlugen sich mit den Tatzen gegenseitig. Eine Nachbarin hält den Kampf der Giganten mit einer Videokamera fest.

Da sich menschliche Siedlungen gerade in Florida immer weiter ausbreiten, kommt es dementsprechend auch öfter zu Begegnungen mit Bären. Dabei dringen die Bären oft sogar in Häuser ein. Ein Bären-Kampf ereignet sich nur selten im bürgerlichen Vorgarten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Kampf, Bär, Vorgarten
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2012 15:02 Uhr von hennerjung
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Stell Dir vor: Du bist Bär, hälst Deinen Winterschlaf, wachst auf, und plötzlich hat in Deinem Revier plötzlich der 2-Beiner eine Vorstadt gebaut.......
Kommentar ansehen
26.06.2012 16:02 Uhr von Jones111
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So zwei hab ich letztes Jahr auch in Amiland gesehen. Allerdings war der eine kleiner - vlt. Weibchen oder Junges.

Zehn Meter neben mir und ganz ruhig.
Wichtig ist halt die Regeln im Umgang mit Wildtieren zu beachten: Ruhig bleiben, nicht drauf zugehen oder weglaufen, keine lauten Geräusche, nicht starren und kein Futter anbieten oder anfassen.
Kommentar ansehen
26.06.2012 16:25 Uhr von jamara
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
lol: ich glaub ich könnte bei so einer begegnung nicht ruhig stehen bleiben der würde doch jede situation ausnutzen mir die eier abzubeißen.
eine ohrfeige von so nem teil und du bist scheiblettenkäse
würde es lieber bevorzugen um mein leben zu rennen.

[ nachträglich editiert von jamara ]
Kommentar ansehen
26.06.2012 16:59 Uhr von Jones111
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@jamara: Wer bei sowas rennt, kann schonmal den Sarg vorbestellen.

Du bist bei so einem Kampf nicht im Fokus. Aber langsamer Rückzug ist schon abgebracht.
Kommentar ansehen
26.06.2012 17:13 Uhr von jamara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jones: hehe ,mag ja sein aber ich verlass mich lieber auf meine geschwindigkeit
wie schnell können diese tiere eigentlich rennen?
Kommentar ansehen
26.06.2012 17:24 Uhr von Guddy83
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@jamara: Bären dieser Art können bis zu 50 km/h schnell werden.
Ein Weltklassesprinter kommt bei einem 100 m Lauf auf 40 km/h. Selbst der hätte schlechte Karten wenn der Bär an sein maximum rankommt.
Deshalb würde ich dir lieber empfehlen ruhig zu bleiben.
Kommentar ansehen
26.06.2012 17:35 Uhr von jamara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@guddy: ok das ist schon ziehmlich schnell muss ich sagen aber da wäre noch das klettern und über hindernisse springen diese wilden tiere bleiben unbereschenbar das ist das problem um ruhig stehen zu bleiben.
Kommentar ansehen
26.06.2012 17:47 Uhr von Guddy83
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@jamara: ruhig stehen bleiben ist leichter gesagt als getan. Natürlich sollte man nicht wegrennen. Aber wenn ich in so einer Situation wäre wüsste ich nicht wie ich reagieren würde wenn mir plötzlich so ein großes Tier gegenüber steht.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?