26.06.12 10:22 Uhr
 74
 

Oberösterreich: Canyoning-Trio musste gerettet werden

Bei Bad Ischl in Oberösterreich wurden am vergangenen Sonntagnachmittag drei Männer beim Canyoning von einem Gewitter überrascht. Um sich vor den steigenden Wassermassen in Sicherheit zu bringen, flüchteten sie auf einen Felsvorsprung in der Schlucht.

Allerdings konnten die Männer keine Handyverbindung herstellen, wodurch ein Hilferuf nicht möglich war. Am späteren Abend schlug dann schließlich die Lebensgefährtin einer der Männer Alarm.

Gegen 23 Uhr fand der Polizeihubschrauber die Männer. Sie machten mit Lichtzeichen einer Kamera auf sich aufmerksam. Allerdings gestaltete sich die Rettung schwierig: erst um 2:15 Uhr waren die Männer geborgen.


WebReporter: IanDresari
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Trio, Gewitter, Oberösterreich, Schlucht
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?