25.06.12 20:54 Uhr
 481
 

Kreationismus in den USA: Mit Nessie gegen die Evolution

Vielen Schulkindern in Louisiana wird nächstes Jahr etwas über das berühmte Monster von Loch Ness beigebracht. Das bizarre daran ist, dass den Kindern beigebracht werden soll, dass das Monster tatsächlich existiere und darüber hinaus auch die Evolutionstheorie widerlegen soll.

Nessie sei ein Plesiosaurier und würde zeigen, dass Menschen und Dinosaurier durchaus gleichzeitig die Erde bevölkerten und es immer noch tun. Manche Dinosaurier seien außerdem feuerspeiende Drachen. Kritiker fürchten die Gefahr, dass sich die Kinder im Krieg mit Säkularisten sehen.

Manche Schulbücher sind Nichtchristen und sogar Katholiken gegenüber feindlich eingestellt und verbreiten fragwürdige Positionen sowohl zu Homosexualität als auch zum Ku-Klux-Klan. Auch sei eine christlich-fundamentalistische Regierung die einzig gültige: Eine Einstellung, die an Islamisten erinnert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Again
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Evolution, Nessie, Kreationismus
Quelle: www.heraldscotland.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland rutscht bei Statistik zu sicheren Reiseländern um 31 Plätze ab
Einhorn-Frappuccino jetzt bei Starbucks erhältlich
Rückrufaktion: OMIRA-Gruppe muss Pudding wegen Metallteilen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare