25.06.12 18:45 Uhr
 122
 

Griechenland: Finanzminister tritt eine Woche nach Schwächeanfall zurück

Erst kürzlich, nach der letzten Wahl, wurde Vasilios Rapanos zum griechischen Finanzminister ernannt. Ende letzter Woche hatte er dann einen Schwächeanfall und wurde daraufhin in ein Krankenhaus eingeliefert.

Nun gab er seinen Amtsverzicht bekannt und begründete dies mit seinen gesundheitlichen Problemen.

Am heutigen Montag hätte eigentlich die Prüfung der griechischen Finanzlage durch die sogenannte "Troika" beginnen sollen. Dies verzögerte sich allerdings durch die gesundheitlichen Probleme Vasilios und des Ministerpräsidenten Antonis Samaras (ShortNews berichtete)


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Rücktritt, Finanzminister, Schwächeanfall
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2012 18:45 Uhr von NoPq
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Heftig.. in der Zeit wurde er noch als Euro-Retter betitelt und jetzt ist er zurück getreten.

Hoffentlich stimmt die Geschichte mit den gesundheitlichen Problemen.. falls nicht, wird da wohl noch die ein oder andere Schreckensmeldung aus Athen kommen..
Kommentar ansehen
25.06.2012 20:53 Uhr von Mailzerstoerer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den Job als griech.Finanzminister: derzeit zu haben ist mit Sicherheit kein Zuckerschlecken, da wird eisernes sparen verlangt und auf der anderen Seite sieht man sein Volk, dass dort nix mehr zu sparen geht.Der wird nach der Übernahme der Amtsgeschäfte erstmal den richtigen Blick auf die Staatskonten bekommen haben, das alles noch viel viel schlimmer um Griechenland steht als bisher bekannt war.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?