25.06.12 18:23 Uhr
 12.450
 

Thailänder macht Makroaufnahmen von Spinnen

Spinnen rufen unter den Menschen seit jeher geteilte Meinungen hervor. Die Makrofotografien des Thailänders Theerasak Saksritawee könnten das jedoch eventuell ändern - denn sie zeigen die ungeliebten Achtbeiner in völlig neuartiger Erscheinungsform.

Diese ermöglichen es beispielsweise, den Spinnen tief in die Augen zu schauen. Der Künstler selbst beschreibt die Tiere als "wunderschöne Insekten" und erklärt, aus der Nähe betrachtet erweckten sie den Anschein eines "Wesens von einem anderen Planeten".

Dieser Eindruck wird vor allem von dem Einsatz von Wassertropfen in Saksritawees Kunstwerken unterstützt - unter deren Zuhilfenahme kommt die Farbenvielfalt mancher Tiere erst richtig zur Geltung. Seine Liebe zum Detail erklärt vermutlich auch die Berufs -und Materialausrichtung des 25-Jährigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Auge, Alien, Spinne, Fotografie
Quelle: wissen.de.msn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2012 18:25 Uhr von NoPq
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
Egal welche Auflösung, egal wie viele, egal welche Farbe und egal wie giftig oder harmlos: Ich find die Viecher ekelhaft :D

Wobei die Spinne im Vorschaubild eigentlich wie eine Absinth-Liebhaberin aussieht (mit so ´ner grünen John-Lennon-Brille)^^
Kommentar ansehen
25.06.2012 18:42 Uhr von Raskolnikow
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@NoPq: "Wobei die Spinne im Vorschaubild eigentlich wie eine Absinth-Liebhaberin aussieht (mit so ´ner grünen John-Lennon-Brille)^^"

xD da hat mir jemand den Tag gerettet! ;)
Kommentar ansehen
25.06.2012 19:03 Uhr von Flutlicht
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
BANANA? BANANA!
Kommentar ansehen
25.06.2012 19:14 Uhr von Raskolnikow
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Feingeist: Ja, ich weiß... war allerdings ein Zitat, deshalb hab ichs nicht geändert...
Kommentar ansehen
25.06.2012 20:18 Uhr von limasierra
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.06.2012 20:50 Uhr von Darksim
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Das sind doch keine Spinnen! http://www.kindercampus.de/...
Kommentar ansehen
25.06.2012 21:16 Uhr von alphanova
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Mona_Lisa: "Spinnen sind eine eigene Gattung"

nein, sind sie nicht. Die Bezeichnung "Spinne" meint im Allgemeinen ein Tier, das zu den Webspinnen gehört und Webspinnen sind keine Gattung, sondern eine eigene Ordnung innerhalb der Klasse der Spinnentiere. Spinnengattungen gibt es ziemlich viele, nicht nur eine.


zur News:
die Fotos sind beeindruckend. das Zitat "wunderschöne Insekten" kann ich mir allerdings nicht so recht erklären. Vielleicht ein Übersetzungsfehler der Quelle? ich meine, wenn man sich so intensiv mit diesen Tieren beschäftigt, dann muss man doch wissen, dass es keine Insekten sind.
Kommentar ansehen
25.06.2012 22:51 Uhr von KlausM81
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Hat die Spinne auf dem Foto eine Brille? Die macht sicher die Steuer für die anderen Spinnen.^^
Kommentar ansehen
26.06.2012 06:57 Uhr von Sh@dowknight99
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Flutlicht: Bapple? ;-)
Kommentar ansehen
26.06.2012 08:54 Uhr von Klecks13
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Hmm Irgendwie bin ich bei diesen Aufnahmen geteilter Meinung...

Einerseits sagt meine fotografische Ader: Wow, geile Bilder!

Andererseits: Damit die Viecher samt Wassertropfen so ruhig halten, gibt es eigentlich nur eine Möglichkeit: Kälteschock mittels Eisspray. Das allerdings überlebt bestenfalls nur jede 3. Spinne. Ob das sein muss, nur um ein paar gute Bilder zu bekommen?

@ limasierra:
"Darunter werden nämlich manche Menschen leiden, wenn ihre Kinder von den süssen giftspinnen gebissen werden.. Richtig verantwortungslos, aber so ist das ja immer in den Medien... "

Verantwortungslos ist eher deine Panikmache unter konsequenter Verweigerung jeglichen Wissens.
Es gibt nur ganz wenige Spinnenarten, die dem Menschen wirklich gefährlich werden können. Ven denen wiederum sind keine 5 Arten als agressiv bekannt. Die meisten Spinnenbisse passieren durch Unachtsamkeit, nicht durch Leichtsinn.
Kommentar ansehen
26.06.2012 09:58 Uhr von gravity86
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
lol: ich finde es so lächerlich, dass sich Menschen vor Spinnen ekeln oder sogar Angst haben, es sind wunderschöne und vorallem SAUBERE Tiere.

Sie fangen und beseitigen die Tiere, die wirklich ekelhaft sind. Die ekelhaften Fliegen, die mit ihren ekelhaften Rüsseln auf sämtlichem Dreck und Kot rumlutschen und ihre ekelhaften Eier in die Lebensmittel legen. Die brauchen nur eine Sekunde. Nur kurz auf dem Butterbrot zwischengelandet und schon sind Millionen Bakterien und dazu Fliegeneier abgesetzt.

Oder diese fast noch ekelhafteren Mücken, die ihre Stechrüssel in unsere Haut rammen und Gifte absondern die uns betäuben. Dabei werden auch wieder haufenweise Bakterien mit reingespuckt. Aber die meisten ekeln sich nicht vor diesen Monstern, sondern vor den kleinen, süßen Spinnchen, die ganz ruhig irgendwo in der Ecke sitzen und einen völlig in Ruhe lassen, einfach LÄCHERLICH!.

Ich wurde noch NIE von einer Spinne gebissen, dabei hatte ich schon hunderte in meinen Händen.

Die Fotos sind faszinierend, ich hoffe dabei musste, entgegen der Vermutung von Klecks13, keine Spinne leiden...

[ nachträglich editiert von gravity86 ]
Kommentar ansehen
26.06.2012 10:56 Uhr von Klecks13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ gravity86: nicht alle Spinnen sind klein und süß ;-)

"Ich wurde noch NIE von einer Spinne gebissen, dabei hatte ich schon hunderte in meinen Händen."

Ich schon, und zwar von so einer:
http://wiki.spinnen-forum.de/...

Trochosa robusta, die größte bei uns heimische Wolfsspinnenart. Der Biss hat erst mal heftig gezwickt (die Biester haben ziemlich kräftige Klauen), danach etwas gebrannt und nach 15 min. oder so nur noch gejuckt. Absolut lebensgefährlich also ;-)

Aber grundsätzlich hast du schon Recht; Spinnen sind ideale Ungeziefervernichter und meistens harmlos. In Deutschland sind mir nur vier Arten bekannt, deren Kieferklauen überhaupt die menschliche Haut durchdringen können. Und selbst von denen nur die größeren Exemplare.

Was das Vereisungsspray betrifft: Das wird in diversen Foren von verantwortungslosen Knipsern als Geheimtipp gehandelt, um gute Makros von Insekten und Spinnen schießen zu können.
Normalerweise würde eine Spinne flüchten, wenn du versuchst, ihr ´nen Wassertropfen aufzusetzen. Sie würde ganz sicher nicht ruhig sitzen bleiben, bis du fertig mit dem Knipsen bist. Und auch in Gegenwart einer Fangschrecke sind sie normalerweise ganz schnell weg, um nicht als Abendessen zu enden. Von daher fürchte ich, da war Eisspray oder schlimmeres im Spiel...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?