25.06.12 14:49 Uhr
 183
 

Italiener plant Fiat 500 mit 550 PS starkem Ferrari-Motor

Ein italienischer Designer namens Pierpaolo Lazzarini hegt einen tollkühnen Plan: Für 440.000 Euro will er den Motor aus einem Ferrari 458 Italia in einen Fiat 500 verfrachten.

Der V8-Motor soll im Cinquencento aber 20 PS weniger, also 550 PS, leisten. Die Optik des Kleinen ist mindestens so spektakulär wie die geplante Leistung.

Lazzarini schwebt ein bis zu 30 Zentimeter breites Bodykit vor. Außerdem soll der 500er einen riesigen Heckspoiler bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ghost1
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Motor, PS, Ferrari, Fiat, Italiener, Fiat 500
Quelle: www.autobild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2012 15:11 Uhr von marillion2
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Geil! Aber zu teuer.
Kommentar ansehen
25.06.2012 15:23 Uhr von Juin2k22
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
naja: Das teil zerlegts einfach unterm fahren.
550 PS Leichtbauauto, vergiss es.
Die mistdinger sind Rostanfällig wie sau.
Kommentar ansehen
25.06.2012 15:27 Uhr von team75
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der wird: doch sicher verstärkt und schwerer gemacht.
Kommentar ansehen
25.06.2012 16:12 Uhr von Gast_No1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich find das Auto geil: Ich glaub halt nur, dass es den Wagen so nie geben wird.
Kommentar ansehen
25.06.2012 18:15 Uhr von AdiSimpson
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@juin2k22: viele mercedes modelle rosten umterm arsch weg, wen interessierts ?
Kommentar ansehen
25.06.2012 19:13 Uhr von m.a.i.s.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Juin2K22: Fiat hat schon lange kein Rostproblem mehr. Beispiel: meine Frau hat 2009 einen 10 Jahre alten Fiat Punto verkauft, der noch nicht mal den Verdacht eines Rostflecks aufgewiesen hat. Gegenbeispiel: ein Kollege musste neulich seinen 6 Jahre alten A-Klasse Mercedes für sehr viel Geld richten lassen, da der TÜV eine Beinahedurchrostung tragender Teile festgestellt hat und Mercedes sich geweigert hat, dafür mit ihrer 30 Jahre-Rostgarantie aufzukommen, weil der Stempel eines Kundendienstes im Heft gefehlt hat.
Zweites Beispiel: Mercedes E-Klasse eines Bekannten bekam vor zwei Jahren im Zuge einer Rückrufaktion 4 neue Türen wegen Durchrostung der Schweissnähte an allen 4 Türen
Also bevor du weiterhin irgendwelche blöden Vorurteile gegen ausländische Autos verbreitest, lass lieber deine Kommentare stecken.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?