25.06.12 13:32 Uhr
 312
 

Wikipedia-Gründer Jimmy Wales gegen Auslieferung von "tvshack"-Betreiber in die USA

Richard O´Dwyer, der britische Betreiber der 2010 von der US-Zollbehörde gesperrten Streaming-Webseite "tvshack", soll in die USA ausgeliefert werden, um ihm dort den Prozess zu machen. Die USA haben offiziell einen Auslieferungsantrag gestellt, dort drohen ihm bei Verurteilung bis zu zehn Jahre Haft.

Das Verfahren gegen den 24-jährigen Studenten in Großbritannien wurde hingegen eingestellt. Politische Brisanz erlangt die Entscheidung durch die Frage, ob ein Brite für eine in Großbritannien begangene Straftat in die USA ausgeliefert werden darf.

Wikipedia-Gründer Jimmy Wales hat sich nun in den Streit eingemischt und protestiert gegen eine Auslieferung O´Dwyers. Er betrachtet die Sache als "Kampf von Contentindustrie gegen die Interessen der breiten Öffentlichkeit".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thallian
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gründer, Auslieferung, Betreiber, Wikipedia, Streaming, Jimmy Wales
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2012 13:44 Uhr von Pils28
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
MEin Rechtsempfinden sagt mir, dass er nicht: ausgeliefert wird. Wenn ein Staatsbürger im eigenen Land für eine Tat freigesprochen wurde oder das Verfahren eingestellt wurde und die Tat auch noch im Inland begangen worden ist, sehe ich keinen Grund ihn auszuliefern.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?