25.06.12 13:11 Uhr
 771
 

Staatsverschuldung in Deutschland bei über zwei Billionen Euro

Deutschland hat erstmals bei der Staatsverschuldung die Zwei-Billionen-Euro-Marke geknackt. Das statistische Bundesamt vermeldete ein Wachstum der Verbindlichkeiten um 2,1 Prozent oder 42,3 Milliarden Euro. Die Schulden der kommunalen Zweckverbände und der Sozialversicherungen sind nicht enthalten.

Im Bund wuchs der Schuldenstand um 12,5 Milliarden Euro absolut am höchsten. Er beträgt nun 1.286 Milliarden Euro - ein Anstieg um ein Prozent. Die Bundesländer wiesen einen schnelleren Anstieg ihrer Schuldenlast auf. Um vier Prozent legten die Verbindlichkeiten auf 622,7 Milliarden Euro zu.

Die Verschuldung der Städte und Kommunen steht bei 133 Milliarden Euro, was einen Anstieg um 4,7 Prozent zum Vorjahreszeitraum bedeutet. Der Anteil der Kassenkredite für kurzfristige Liquiditätsengpässe stieg auf 35,9 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Euro, Deutsche, Staatsverschuldung, Staatsschulden
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab
Deutsche Fluggesellschaften erlauben wieder nur einen Piloten im Cockpit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2012 13:11 Uhr von sicness66
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Jaja der Spiegel. Wieder mal undifferenziertes Gequatsche vom "Zuchtmeister" Euro und von Sparanstrengungen. Hat der Spiegel eigentlich noch Leute im Stall, die sich mit Ökonomie auskennen? Ich meine, sie propagieren doch schon die "gute" Konjunktur. In anderen Beiträgen wird doch auch gerne vor der Inflation gewarnt. Aber das kann man ja alles mal außen vor lassen, damit der dumme Leser nicht drauf kommt, dass sie Verschuldung relativ gar nicht zugenommen hat.
Kommentar ansehen
25.06.2012 15:36 Uhr von GulfWars
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Wir Zeit für nen Schuldenschnitt: Deutschland ist pleite, die Schulden könnte niemals zurück gezahlt werden. Höchstens durch eine sehr starke Inflation.

Schuldenschnitt von 100% machen, neue Währung, Grenzen dicht und kein Geld mehr an andere Staaten oder Hilfsprojekte spenden. Und 5 Jahre später sind wir die mächtigste Wirtschaftsmacht in ganz Europa und zwar schuldenfrei!
Kommentar ansehen
25.06.2012 15:37 Uhr von conetzin
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Noch: zu wenig, da geht noch was. Die 5 knacken wir dann sicher auch noch bald, wenn wir südeuropäischen Ländern bloss mehr Geld in den Arsch blasen.
Kommentar ansehen
25.06.2012 16:17 Uhr von ghostinside
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Deutschland ist nicht pleite: - Verschuldung: 2 Billionen
- Reinvermögen: 8 Billionen
- Geldvermögen: 3 Billionen
- Staatsquote 2010: 46,6% (seit 10 Jahren auf dem selben Niveau)
- Zins-Steuer-Quote: 10,7% (seit 1995 fallend)
- Schuldenstandsquote 2011: 83% (wieder rückläufig durch BIP-Wachstum)

Man sollte eben mal ein wenig mehr Kontext in die Sache bringen, anstatt wie ein Pawlowscher Hund bei jedem Wort sofort kirre zu werden...
Kommentar ansehen
25.06.2012 16:48 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ghostinside interessiert keine Sau wieviel Geld auf den Banken rumliegt. Man sieht doch an Griechenland was passiert wenn ein Staat pleite ist, das Kapital wird einfach exportiert, also nix mit Pfändung oder so, auf den Schulden bleiben nur die Bürger sitzen und am besten noch die die sowieso nichts haben, denen kann man dann die Löhne kürzen.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
25.06.2012 16:49 Uhr von jday
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Jimbooo: Seh es dochmal so, wenn wir Hilfe reinpumpen haben wir bald neue Märkte da Afrika´s Leistung stetig wächst. Somit verkaufen wir mehr Krempel!
Dann könnte Deutschland weitere kostenlose öffentliche Güter für euch bereitstellen.

Zum Beispiel Bildung

Der neue Kolonialismus ist doch cool....

Würden wir jedoch unsere Grenzen zumachen und unsere DM Mark wieder einführen, würden die Untenehmen wieder "Ihren Umrechnungskurs ->EUR->DM nehmen (wie teilweise zur Umstellung DM->EUR) aussderem findet wahrscheinlich, eine Kapitalflucht nach Dtl statt, was den Wechselkurs ändert, sodass die ganzen dummen anderen Länder die unseren scheiß kaufen , viel mehr zahlen müssten, naja dann kaufen sie es nicht mehr in Dtl. Staat verliert Steuern-> weniger öffentliche Güter und vllt kommst du nicht mehr in den Genuß von Bildung


War das trollen mit Niveau?

[ nachträglich editiert von jday ]
Kommentar ansehen
25.06.2012 19:14 Uhr von jday
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@jimboo: Kanada hat doch so nen Punktesystem oder?

tjia da musst du nicht unbedingt nen job haben,

wenn du nach deutschland migrieren willst, brauchst du einen Jobnachweis, mindestgehalt, deutsch kentnisse, keine strafen...

Das Porblem ist, hier werden oft Asylanten , Gastarbeiter , zuwandernde Familienangehörige zusammengewürfelt. Bis auf die Familienangehörigen, sind alle befristet. Man sieht es auch an den Statistiken, ca 66 tausend Ausländer wandern jährlich nach Deutschland es sterben über 100k mehr als lebend geboren werden,....
Aber dennoch habt ihr teilweise Recht, die Top Ausgebildeten wollen hier nicht arbeiten...
Und das die Staatsausgaben weiter steigen (Rentenauszahlung und weniger Einzahlungen) ist wohl auch bekannt..

[ nachträglich editiert von jday ]
Kommentar ansehen
25.06.2012 19:43 Uhr von ghostinside
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Jimbooo: Kannst du deinen geistigen Dünnschiss nicht an anderer Stelle ablassen ?
Kommentar ansehen
25.06.2012 20:15 Uhr von ghostinside
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jimbooo: Wieso ? Weil es Stammtischgelaber ohne konkreten Inhalt ist. Hier gehts um Staatsverschuldung in Billionenhöhe und dein Vorschlag ist es, Entwicklungshilfe abzuschaffen und "genetischen Bodensatz" (was für eine ekelhafte Wortwahl) nicht ins Land zu lassen. Der letzte Kommentar setzt dein Niveau fort. Aber seit Sarazzin muss man das auch mal sagen dürfen, nicht ?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Das Orgasmus-Spiel: wer ejakuliert, der verliert
"Mut zur Lücke": Jürgen Vogel macht Werbung für Zahnpflegeprodukte
Bundesregierung kann mögliches Referendum über Todesstrafe in Türkei unterbinden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?