25.06.12 11:50 Uhr
 205
 

Forscher gehen davon aus, dass Meeresspiegel in den nächsten Jahren deutlich ansteigen wird

Wissenschaftler sind sich nach neuesten Studien nun sicher: Selbst bei ausgeweitetem Klimaschutz und dessen strikter Beachtung wird der Meeresspiegel in Zukunft deutlich ansteigen.

Langfristigen Prognosen zufolge soll der Meeresspiegel im Jahr 2300 dann rund 2,7 Meter höher stehen als im Jahr 2000. Dieses Szenario soll übrigens selbst dann eintreten, wenn die weltweite Erwärmung auf nur zwei Grad begrenzt werden kann.

Sollte es jedoch gelingen, den Temperaturanstieg bis ins Jahr 2300 auf 1,5 Grad zu begrenzen, würde der Meeresspiegel lediglich um rund 1,5 Meter steigen. Diese Begrenzung auf 1,5 Grad ist für Wissenschaftler allerdings nicht mehr zu erreichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Forschung, Anstieg, Temperatur, Klimaschutz, Meeresspiegel
Quelle: scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2012 11:58 Uhr von Katzee
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Eigentlich sollte: der Meeresspiegel "Expertenmeinungen" zufolge doch jetzt schon erheblich angestiegen sein, da das "ewige" Eis an den Polkappen sowie weltweit auch die Gletscher immer weiter abschmelzen. Dumm nur, dass sich in dieser Hinsicht noch nichts getan hat - dumm für die sogenannten "Experten", nicht für uns.
Kommentar ansehen
25.06.2012 12:02 Uhr von Undecan0l
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Katzee: Und weil es diesen Sommer so oft regnet ist natürlich die Erderwärmung auch nur erfunden...

Wenn du in einem vollen Becher den Wasserstand anheben willst, brauchst du eben weniger Wasser, als wenn die selbe Erhöhung in einem 50-Meter Becken erzielen willst.
Also abwarten und schwimmen lernen
Kommentar ansehen
25.06.2012 14:48 Uhr von Again
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Katzee: "Dumm nur, dass sich in dieser Hinsicht noch nichts getan hat"
http://de.wikipedia.org/...

@Butzelmann:
"einige profitgeile Zeitgenossen kamen auf die wahnwitzige Idee die Menschen & deren CO² Ausstoß ist schuld an einer "furchtbaren" Klimaerwärmung und rechtfertigen somit ihre raubritterähnlichen Kreuzzüge gegen hart arbeitende Menschen..."
Oder aber anders:
einige profitgeile Zeitgenossen kamen auf die wahnwitzige Idee die Menschen & deren CO² Ausstoß ist NICHT schuld an einer Klimaerwärmung und rechtfertigen somit ihre raubritterähnlichen Kreuzzüge gegen die Natur und die Menschen um Öl zu fördern.
Nur weil jemand von was profitiert muss das ganze keine Lüge sein.

"Die globale Erwärmung ist ansich eine tolle Sache, sparen wir doch jede Menge Heizkosten.."
Heiße Länder werden sich freuen.

"
Die globale Erwärmung ist ansich eine tolle Sache, sparen wir doch jede Menge Heizkosten...früher war es noch viel wärmer: Grönland z.B. war mit saftigen Wiesen & Wäldern bewachsen (deshalb nannten es auch die Wikinger "Grünland")

Heute ist alles anders: einige profitgeile Zeitgenossen kamen auf die wahnwitzige Idee die Menschen & deren CO² Ausstoß ist schuld an einer "furchtbaren" Klimaerwärmung und rechtfertigen somit ihre raubritterähnlichen Kreuzzüge gegen hart arbeitende Menschen...

...aber auch diese Scharlatarne werden ihren (Ehren)Platz in der Geschichte bekommen, unter Kapitel: die größten Lügner der Weltgeschichte !"
Immer diese blöden blöden Wissenschaftler.
Kommentar ansehen
25.06.2012 15:01 Uhr von trollverramscher
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Danke! Gott sei Dank haben wir so Menschen wie Butzelmann. Er kennt die Wahrheit und ist sich auch nicht zu Schade sie zu verbreiten. Denn Ihr müsst wissen, nicht die Klimaforscher und Meteorologen haben Ahnung von Klimaforschung und Meteorologie. Die sind gekauft oder haben Angst vor der Elite oder sind gefangen in ihren Denkmustern oder [...].
Wenn Ihr wirklich Einblick in einee Materie haben wollt müsst Ihr nämlich Youtube-Filmchen gucken. Produziert von den wahren Experten. Die mit den unterdrückten Wahrheiten. Die die sich nicht dem Establishment beugen.

Danke!
Kommentar ansehen
25.06.2012 16:28 Uhr von Katzee
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Again: http://www.spiegel.de/...
http://www.mpimet.mpg.de/...

Dann Deine Wikipedia-Tabelle dazu - und wer hat nun Recht? Es gibt so viele verschiedene "Daten" und Ansichten zu diesem Thema, dass niemand mit Sicherheit sagen kann, was Wahrheit ist und was nur wirtschaftlich begründete Annahmen.

Wenn man die Aussagen der "Wissenschaftler" von vor etwa 20 Jahren nimmt, müßte Holland heute eigentlich schon im Meer versunken sein. Ist es aber soweit ich weiß noch nicht. Das Meer ist nun einal kein Becher Wasser, in den man Tröpfchen für Tröpfen was hinzu gibt und dann sieht, was passiert. Es ist ein wesentlich kompleres System, das halt nicht so einfach "auszurechnen" ist. Aber immer wieder tauchen diese ominösen "Wissenschaftler" auf, die zwar heute nicht das Wetter in drei Wochen vorhersagen können, die aber "genau" wissen, wie sich Klima, Meeresspiegel, Verdunstungsrate, Kontinentalbewegungen etc. entwicklen werden.
Kommentar ansehen
25.06.2012 17:23 Uhr von Again
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Katzee: Kurz überflogen:
Spiegel betrachtet 12 monatigen Zeitraum, das MPI spricht ebenfalls von einem Anstieg.

"Es gibt so viele verschiedene "Daten" und Ansichten zu diesem Thema, dass niemand mit Sicherheit sagen kann, was Wahrheit ist und was nur wirtschaftlich begründete Annahmen. "
Und wie kannst du dann sagen:
"Dumm nur, dass sich in dieser Hinsicht noch nichts getan hat "
Und woher willst du wissen, dass kein Wissenschaftler dazu was sagen kann? Das MPI scheint ja ebefalls von einem Anstieg auszugehen:
"von 1993 bis 2003 stieg der globale mittlere Meeresspiegel um etwa 3.1 mm pro Jahr an"

"Wenn man die Aussagen der "Wissenschaftler" von vor etwa 20 Jahren nimmt, müßte Holland heute eigentlich schon im Meer versunken sein. "
Hast du Quellen dazu?

"Aber immer wieder tauchen diese ominösen "Wissenschaftler" auf, die zwar heute nicht das Wetter in drei Wochen vorhersagen können, die aber "genau" wissen, wie sich Klima, Meeresspiegel, Verdunstungsrate, Kontinentalbewegungen etc. entwicklen werden. "
^^ Sind zum einen auch verschiedene Dinge von denen du sprichst. Und zum anderen sie wissen es ja nicht genau, wesewegen es verschiedene Szenarien gibt.
Der einzige der hier sehr sehr sehr viele Behauptungen aufstellt bist du.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?