25.06.12 10:56 Uhr
 453
 

China: Betrunkener rettete seinen Führerschein - Roller auf Rad transportiert

Ein betrunkener Chinese schlug den Straßenverkehrsregeln scheinbar ein Schnippchen und zurrte kurzerhand seinen Motorroller auf einem Fahrrad fest, das er eigens zu diesem Zweck anmietete.

Der Mann hatte in der Mittagspause zu tief ins Glas geschaut und war ziemlich wackelig auf den Beinen. Doch auch auf zwei Rädern fuhr er Schlangenlinien.

Schließlich hoffte er, indem seinen Roller auf dem Fahrrad festzurrte, auf der sicheren Seite zu sein und so seinen Führerschein nicht zu verlieren. Doch trotzdem hätte er belangt werden können: zumindest wegen Überbeladung und gefährlichen Fahrens.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: China, Führerschein, Betrunkener, Rad, Roller
Quelle: weirdworldnews.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien:Unbekannter kapert Straßenbahn und fährt mit der Tram zwei Stationen weiter
Timmendorfer Strand: Enkel fesselt Großvater mit Handschellen
"You never eat as hot as it is cooked": Schäubles Englisch sorgt für Lacher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2012 19:01 Uhr von MBGucky
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
In Deutschland wäre er auch wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss belangt worden und hätte seinen Führerschein verlieren können.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gambia: Abgewählter Präsident leerte angeblich vor Gang in Exil die Staatskasse
Frankreich: Kandidat mit linkem Programm vor Favorit bei Sozialisten-Vorwahl
Trumps Beraterin bezeichnet Falschaussagen von Sprecher als "alternative Fakten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?