25.06.12 10:28 Uhr
 6.587
 

Formel 1: Nach Panne verdächtigt Sebastian Vettel die Rennleitung

Der deutsche Formel-1-Pilot Sebastian Vettel musste am vergangenen Wochenende in Spanien eine herbe Niederlage einstecken: Nach einer Safety-Car-Phase versagte seine Lichtmaschine, was zu einem Totalausfall führte und er daher keine Punkt einfuhr.

Vettel war nach dem unfreiwilligen Rennende stinksauer und glaubt, dass die Safety-Car-Phase nicht nötig gewesen wäre. Durch diese habe er seinen Wagen unnötig strapaziert und wirft der Rennleitung vor, dass die Safety-Car-Phase künstlich herbei geführt wurde.

"Ich denke, der Grund ist klar, warum das Safety-Car kam", sagte er. Er glaubt, dass "das Feld wieder näher" zusammengebracht werden sollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Panne, Sebastian Vettel, Ausfall, Safety Car
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2012 10:40 Uhr von sumpfdotter
 
+20 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.06.2012 11:16 Uhr von Iruc
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Reifenteile und Felgenteile auf der Strasse.... das sagt schon alles....
Kommentar ansehen
25.06.2012 12:09 Uhr von Truemmergesellschaft
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
dennoch: wurde die SC Phase unnötig 1 bis 2 Runden gestreckt, um die überrundeten Fahrer am langsamen Pulk vorbeifahren und aufschließen zu lassen. Daher rührt wohl auch seine Wut
Kommentar ansehen
25.06.2012 12:14 Uhr von One of three
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
@ sumpfdotter: "Lieber einmal zuviel und nur "halb" nötig als ein Unfall, bei dem jemand zu Schaden kommt... "

Aha ...
Deswegen wurde also bei Teilen auf der Fahrbahn das SC herausgeschickt, aber als Vettels Wagen weggeschoben wurde war nur Gelbphase. Waren ja nur Menschen auf der Fahrbahn ...

http://s7.directupload.net/...


Sorry, aber das stinkt zum Himmel ...

[ nachträglich editiert von One of three ]
Kommentar ansehen
25.06.2012 12:30 Uhr von Scarb.vis
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@One of three: Danke!
Kommentar ansehen
25.06.2012 12:40 Uhr von Funkensturm
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
als ob: Die Lichtmaschine nich kaputt gegangen wäre wenn es keine SC gäbe
Kommentar ansehen
25.06.2012 12:58 Uhr von SN_Spitfire
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Gerade: wegen der Aktion danach, wie "One of three" gepostet hat, sehe ich ein absichtliches Handeln seitens der Rennleitung.
Selbst die Moderatoren Wasser und Danner haben sich fast darüber aufgeregt, wie man in der Phase danach ohne SafetyCar das Rennen durchgezogen hat.
Traurig für Vettel.
Dafür treten wir den Italienern und dann den Spaniern als Revanche in den Hintern ;)
Kommentar ansehen
25.06.2012 13:11 Uhr von Djerun
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
in der nascar-serie: wird sowas auch gemacht,
da wird dann debris auf der strecke gesehen und schwupp sitzt das feld wieder beieinander
und in der formel1 kann ich mir das auch vorstellen
Kommentar ansehen
25.06.2012 14:20 Uhr von Marco73230
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Vettel zeigt einmal mehr das er einfach nicht verlieren kann, dann kommt jedesmal das Kind in Ihm wieder raus. Ob die SC Phase jetzt gerechtfertigt war oder nicht spielt doch gar keine Rolle, wäre im das Auto danach nicht kaputt gegangen, hätte er sich bestimmt nicht beschwert.
Eigentlich find ich echt toll was RedBull die letzten Jahre geleistet hat, aber Fahrer und Team sind mir persönlich schon immer so unsymphatisch gewesen, das ich denen das einfach nicht gönne
Kommentar ansehen
25.06.2012 14:37 Uhr von Blubbermax
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Also Sc Phasen wegen debris on Track gab es in der Vergangenheit öfters. Ich halte das auch für völlig in Ordnung, denn diese Reifen sind sehr empfindlich. Fragwürdig ist nur die Entscheidung den RB unter Grün auf der Strecke herum zu Schieben. Aber im Grund gleicht sich Vettel mit der Aussage dem Team an. Der gute Dr. Marko hat es ja offensichtlich bis heute nicht verstanden, dass die Strafe in Barcelona im Prinzip nichts mit dem offenem Flügel zu tun hat. Und mal ehrlich, die Lichtmaschine war mit Sicherheit schon vor der SC Phase kaputt, nur die Batterie war halt noch voll. Irgendwie wird mir das gesamte RB-Team immer unsympathischer.
Kommentar ansehen
25.06.2012 21:56 Uhr von svizzy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sc war in ordnung: was ich nicht verstehe, warum es später nicht noch einmal gekommen ist. vettels kaputter wagen stand an einer sehr gefährlichen stelle wo die anderen fahrer mit über 200 sachen ca. 1m an den marshals vorbeigeheitzt sind.
Kommentar ansehen
25.06.2012 22:46 Uhr von MC_Kay
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Vettel: Warum hat Vettel den seinen Wagen an einer so "gefährlichen" Stelle abgestellt? Immerhin gibt es doch massig Sensoren im Wagen, die permaneten Daten an den Fahler und an den Rennstall weiterleiten. Da wird doch bestimmt einer dabei gewesen sein, der die Spannung an der Lichtmaschine überprüft hat. Immerhin wird bei KERS die Batterie auch über dieses Gerät aufgeladen!

Erst über den SC-Einsatz meckern.
Dann rummeckern, dass der Wagen wegen dem SC übermäßig stark belastet wurde. (was ich nicht nachvollziehen kann)
Beim Ausfall den Wagen an einer gefährlichen Stelle abstellen.
Und dann meckern, warum nun das SC nicht herausgeschickt wurde, was konträr zur ersten Aussage steht.
.....
Kommentar ansehen
26.06.2012 08:12 Uhr von Hullefu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: In diesem Fall war das in Ordnung.
Wobei ich schon glaube das da einiges geschoben wird bei der F1 und das nicht nur mit finanziellen Mitteln.
Jedes Jahr irgendwelche neue Regeländerungen
Das schlimmste ist dieser bescheuerte Heckflügel, wirkliche Platzkämpfe gibt es nicht mehr. Wer nah dran ist, zack Heckflügel auf - schneller als der andere - überholen.
Es hat nichts mit können zu tun eine tote Fliege zu fangen.

Die Meisterschaft ist spannend ja, aber die Rennen eher nicht, zu Schumis Zeiten war da Spannung pur drin.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?