25.06.12 10:26 Uhr
 187
 

Indien: Vermeintlich toter Mann ließ sich zur Wahl des Präsidenten aufstellen

Ein vermeintlich toter Mann hat sich in Indien zur Präsidentenwahl im nächsten Monat aufstellen lassen, um zu beweisen, dass er lebendig ist.

Santosh Kumar S., ein 32-jähriger Koch, hat neun Jahre lang vergeblich versucht, Beamten zu beweisen, dass er lebendig ist. Seine Familie hatte ihn damals öffentlich für tot erklärt. Der Grund: Das indische Kastensystem. Er hat nämlich eine Frau geheiratet, die nicht wie er aus einer hohen Kaste stammt, sondern aus der niedrigsten, den sogenannten "Unberührbaren".

Selbst ein Brief an den Premierminister brachte keinen Erfolg. Doch nun ist er einer von zwölf Kandidaten und hofft, dass sein Problem endlich gelöst werden wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Wahl, Indien, Ehe, Toter, Präsidentschaftswahl
Quelle: weirdworldnews.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2012 11:00 Uhr von Juin2k22
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Tote an die Macht. Also das ist schon ein bisschen daneben, wenn man sich als Prädsident aufstellen lassen muss um ein Aktenproblem zu lösen. Außerdem verstehe ich nicht, warum die Bürokraten es nicht raffen das ein lebender Mensch NICHT Tod ist.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher im Alter von 95 Jahren verstorben
Schauspielerin Sofia Vergara wird im Namen ihrer eingefrorenen Embryos verklagt
Griechenland: Regierung will armen Rentnern an Weihnachten Millionen Euro zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?