25.06.12 09:38 Uhr
 207
 

Schweiz: Bub verschluckt zwei Schlüssel aus Protest

Letzten Sonntag wollte der fünfjährige Logan S. einfach nicht ins Bett gehen. Zu viel Radau für die Eltern: Er sollte sich zur Strafe in die Ecke des Wohnzimmers stellen. Stattdessen griff Logan in eine Schatulle, nahm zwei Schlüssel heraus und schluckte diese einfach runter.

Sofort fuhren die Eltern mit ihm ins Spital nach Neuenburg. Nachdem sie bis 3 Uhr morgens warten mussten, wurde Logan mit dem Krankenwagen ins Insel-Spital Bern überführt. Die Ärzte waren der Meinung, die Schlüssel müssten über den Stuhlgang ausgeschieden werden und verzichteten auf eine Operation.

Am Dienstag bekam Logan Bauchschmerzen und Fieber. Beim Röntgen wurde festgestellt, dass sich die Schlüssel nicht bewegt hatten. Logan wurde unter Vollnarkose operiert und die Schlüssel entfernt. Danach ging Logan mit seinen Eltern Madagaskar 3 gucken und hatte erneut Bauchschmerzen: vor Lachen.


WebReporter: alphito
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schweiz, Junge, Protest, Schlüssel, Schluck
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab
Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2012 14:49 Uhr von Prentiss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
diese news ist ernst gemeint, oder?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Deutsche Fußball Liga (DFL) muss Polizeikosten mittragen
Porsches neuer Straßenrennwagen
Köln: Toter Polizist - Verdächtiger S-Bahn-Schubser wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?