25.06.12 08:32 Uhr
 2.398
 

Galapagos-Riesenschildkröte "Lonesome George" gestorben

Der "einsame Georg" wurde am Sonntag von seinem Wärter tot in einem Gehege entdeckt. "Lonesome George" lebte in einem Naturpark auf den Galapagos-Inseln. Mit "Lonesome George" ist auch die Riesenschildkröten-Unterart Chelonoidis nigra abingdoni ausgestorben.

Bereits vor den 1970er Jahren dachte man, diese Unterart wäre ausgestorben. Ziegenhirten fanden dann jedoch "Lonesome George". Er soll über 100 Jahre alt und 90 Kilo schwer gewesen sein. Sein Wärter Fausto Llerena fand ihn am Sonntagmorgen tot vor seinem Trinknapf.

Mitarbeiter der Forschungsstation auf der Insel Santa Cruz hatten mehrfach versucht, die Gene von George durch Paarung mit Weibchen von verwandten Unterarten zu erhalten. Auch wenn die Weibchen mehrere Eier legten, waren diese leider alle unbefruchtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphito
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tod, Forschung, Galapagos, Riesenschildkröte
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland Anal - Schwule Neonazis auf dem Strich
USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren
USA: Seit der Legalisierung der Homoehe begehen weniger Teenager Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2012 08:32 Uhr von alphito
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Schade, wieder eine Tierart weniger. Aber wer weiss, vielleicht kann man die Schildkröten ja eines Tages klonen.
Kommentar ansehen
25.06.2012 08:50 Uhr von deereper
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
gerade: im Radio gekommen. Schade ist das!
Kommentar ansehen
25.06.2012 09:26 Uhr von saber_
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
RIP george
Kommentar ansehen
25.06.2012 13:16 Uhr von Framewire
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Artenschutz.info ist garantiert eine völlig "objektive" Seite.
Kommentar ansehen
25.06.2012 16:28 Uhr von Framewire
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hi Minipet: Die Art wurde nicht "ausgerottet", sondern sie starb aus. Du gehst wohl davon aus, dass jede Art von Anbeginn vor Milliarden Jahren noch leben würde, gäbe es den pösen Menschen nicht?
Kommentar ansehen
25.06.2012 16:29 Uhr von ScratTheBest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der arme: Man sollte die Menschen mal so behandeln wie wir die Natur .... RIP

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?