25.06.12 06:36 Uhr
 424
 

Japan: Glück gehabt - Horrorunfall einer Boeing 767 gerade noch verhindert

Nach einer harten Landung ist auf dem japanischen Flughafen Narita in Tokio eine Boeing 767 beschädigt worden. An der Außenhaut des Flugzeugs konnte man nach der Landung Beulen und Falten sehen.

Die 767 wurde im Landeanflug von einer Windböe erwischt und der Pilot konnte zunächst nur mit einem Hauptrad auf der Landebahn aufsetzen. Das Flugzeug kippte deswegen nach vorne und berührte die Bahn fast mit der Nase.

Das Manöver sorgte dafür, dass die 767 ihr eigenes, tonnenschweres Gewicht auffangen musste. Experten untersuchen den Zwischenfall nun. Die Boeing 767 war mit 193 Passagieren besetzt, die alle unverletzt blieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Glück, Landung, Boeing 767
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2012 01:17 Uhr von Norbert1981
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das passierte vor einigen Tagen. Diese Maschine ist von Shanghai nach Tokio geflogen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?