24.06.12 20:00 Uhr
 2.020
 

Formel 1: Michael Schumacher behält ersten Podiumsplatz seit seinem Comeback

Michael Schumacher darf seinen dritten Platz vom Großen Preis von Europa und damit seine erste Podiumsplatzierung seit seinem Comeback im Jahr 2010 behalten. Zu diesem Entschluss kamen die Rennkommissare nach einer Untersuchung im Anschluss an das Rennen.

Red Bulls Motosportchef Dr. Helmut Marko hatte zuvor die Rennleitung darauf hingewiesen, dass Schumacher während einer Gelb-Phase den DRS-Flügel geöffnet hatte.

"Für ein gleiches Vergehen wurde Sebastian Vettel zuletzt mit einer Durchfahrtsstrafe belegt. Wir gehen davon aus, dass Mark (Webber) den dritten Rang zugesprochen bekommt", so Marko. Die Rennleitung jedoch sah es als erwiesen an, dass Schumacher das Tempo ausreichend verringert hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sascha B
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Michael Schumacher, Comeback, Podium
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2012 21:08 Uhr von Katerle
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
eine sehr gute entscheidung :)
Kommentar ansehen
24.06.2012 21:46 Uhr von Winneh
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
oh man: "Für ein gleiches Vergehen wurde Sebastian Vettel zuletzt mit einer Durchfahrtsstrafe belegt. "

Falsch, Vettel hat damals unter Gelb seine derzeit schnellste Sektorenzeit gefahren. MSC hatte zwar den Flügel offen als Gelb kam, hat ihn aber direkt geschlossen und auf die Bremse getreten.

Eine Strafe hätte wohl den Vogel abgeschossen...
Kommentar ansehen
24.06.2012 22:16 Uhr von Denima
 
+4 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.06.2012 22:58 Uhr von Katerle
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@denima: informier dich mal besser

hier der älteste fahrer der weltmeister wurde (46 jahre)
http://de.wikipedia.org/...

und wenn schumis auto nicht die technischen mänegel hätte, würde er öfters vorne mitfahren
Kommentar ansehen
25.06.2012 00:44 Uhr von Slingshot
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ Katerle: Meiner Meinung nach war der Wechsel zu Mercedes für MSC ein absoluter Fehler. Die bringen nichts auf die Reihe. Da nutzt einem das fahrerische Können von Schumacher überhaupt nichts. Ich hasse diese Mercedes-Idioten. =/
Kommentar ansehen
25.06.2012 04:10 Uhr von Timmer
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@Slingshot: Das siehst du falsch. Schumi wäre weit vorne würde es nicht soviele Beschränkungen geben. Zu Scuderia zeiten hat der auf deren Hauseigener Rennstrecke tausenden von Runden pro Saison verbracht um jedes kleinste Änderung zu testen. Dafür haben er sowie auch sein Team sehr viele Opfer (Opfer = Freizeit) gebracht um 5mal hintereinander Weltmeister zu werden. Er war eins mit dem Auto und nur durch Reglements zu stoppen.

Z.B. keine überlangen Testfahrten mehr, nur noch ein Reifenhersteller der auch selber testen muss weil keine Testfahrten mehr möglich sind usw.

Es wird vieles nur noch digital gemacht, kann aber niemals das echte Rennfeeling ersetzen.

Ich würde wetten, würden nochmal die Regeln von 04-05 zählen, würde Schumi wohl jede Woche mindestens 1000 Runden auf einer Teststrecke verbringen nur um nochmal der Beste zu sein.
Kommentar ansehen
26.06.2012 13:41 Uhr von Cpt.Gideon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann: mich nur ´Katerle´ anschließen.
Michael und Nico wären mit Seifenkisten wohl auch nicht viel langsamer.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?